Kreuz im Fraktionssitzungssaal
Bildquelle: CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, Michael Wittig

Bereits seit vielen Jahren nimmt die religiöse Vielfalt in Deutschland zu. Den „neuen“ Kirchen und Religionsgemeinschaften begegnet unser Grundgesetz mit umfassender Religionsfreiheit sowie dem Angebot zur partnerschaftlichen Zusammenarbeit.

[...] >

Gleichzeitig erleben wir eine fortschreitende Säkularisierung in unserer Gesellschaft. Auf der anderen Seite ist es unstreitig, dass die Wertordnung unseres Grundgesetzes maßgeblich von christlichen Überzeugungen geprägt ist.

Welche Konsequenzen sollten wir aus dieser Entwicklung ziehen? Bietet unser Religionsverfassungsrecht – erstmalig verschriftlicht in der Weimarer Reichsverfassung vor 100 Jahren – noch den richtigen Rahmen für die Beziehung zwischen dem Staat und den Kirchen und Religionsgemeinschaften?

Als CDU/CSU-Bundestagsfraktion möchten wir uns diesen Fragen stellen und im Rahmen eines Kongresses deutlich machen, wie christlich geprägte Wertvorstellungen gerade in einer pluralen Gesellschaft ein unverzichtbarer Kompass sind, zumal sie von vielen Anders- oder Nichtgläubigen geteilt werden.

Zu dieser Veranstaltung laden wir Sie herzlich ein für
Mittwoch, den 16. Oktober 2019, von 14.00 bis 18.00 Uhr, in den Sitzungssaal der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, Reichstagsgebäude, Raum 3N001, Berlin.

Über Ihre Teilnahme würden wir uns freuen. Gerne können Sie die Einladung an andere Interessierte weiterleiten.

Mit freundlichen Grüßen

Ralph Brinkhaus MdB
Vorsitzender der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag  

Hermann Gröhe MdB
Beauftragter für Kirchen und Religionsgemeinschaften der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag

Referenten

Hermann Gröhe
Hermann Gröhe Stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion | Beauftragter für Kirchen und Religionsgemeinschaften
Prof. Dr. Heinrich Bedford-Strohm | Vorsitzender des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland / Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern
Prof. Dr. Heinrich Bedford-Strohm Vorsitzender des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland / Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern
Dr. Franz-Josef Overbeck | Vorsitzender der Kommission für gesellschaftliche und soziale Fragen der Deutschen Bischofskonferenz / Bischof von Essen
Dr. Franz-Josef Overbeck Vorsitzender der Kommission für gesellschaftliche und soziale Fragen der Deutschen Bischofskonferenz / Bischof von Essen
Prof. Dr. Hans Michael Heinig Georg-August-Universität Göttingen / Lehrstuhl für Öffentli-ches Recht, insb. Kirchenrecht und Staatskirchenrecht
Alle Referenten

Organisatorische Hinweise

  • Bitte melden Sie sich auf unserer Website an: www.cducsu.de/veranstaltungen bis Donnerstag, 10. Oktober 2019.

  • Veranstaltungsort: Deutscher Bundestag, Reichstagsgebäude, Zugang über den Eingang Süd des Reichstagsgebäudes (Scheidemannstraße). Externe Gäste werden vom Eingang zum Veranstaltungsort geleitet. Der Zugang ist barrierefrei.

  • Einlass: Ab 13.00 Uhr. Bitte halten Sie am Eingang ein Ausweisdokument bereit. Planen Sie im Hinblick auf erforderliche Sicherheitskontrollen ausreichend Zeit ein.

  • Koordination und Planung: Heike Brehmer MdB, Parlamentarische Geschäftsführerin der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag

  • Fachliche Vorbereitung: Max Grösbrink, Referent des Beauftragten für Kirchen und Religionsgemeinschaften der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag; T 030.227-51802

  • Pressebetreuung: Pressestelle der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag; pressestelle@cducsu.de; T 030.227-53015

  • Organisation: Daniela Renner und René Heise, Innerer Dienst der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag; T 030.227-52238 oder 030.227-52513

  • Datenschutz: Die Fraktionen können die Öffentlichkeit über ihre Tätigkeit unterrichten. Mit der Anmeldung erklären Sie sich damit einverstanden, dass die von Ihnen angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Ihre Daten werden streng zweckgebunden nur zur Bearbeitung Ihres Anliegens genutzt. Ausführliche Informationen und Hinweise zu Ihren Rechten finden Sie dazu in unserer Datenschutzerklärung unter: www.cducsu.de/datenschutzerklaerung-nach-der-dsgvo. Sie erklären sich damit einverstanden, dass Sie gegebenenfalls auf Aufnahmen zu sehen sind, die im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit der CDU/CSU-Fraktion verwendet werden.