Skip to main content
Video // 15.03.2022

Friedrich Merz: „Die Hilfe für Flüchtlinge muss besser organisiert werden“

„Der Krieg in der Ukraine und das Schicksal der Flüchtlinge beschwert uns alle“, betont der Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Friedrich Merz. Es sei unerträglich, Tag für Tag die Bilder von Kriegsverbrechen zu verfolgen. Um so wichtiger sei es nun, die Hilfe für Menschen in Not besser zu organisieren und zu steuern: „Wo bleibt der Krisen- und Koordinierungsrat der Bundesrat?“ Der Unionsfraktionschef hob hervor, dass die Regierung nicht die Augen davor verschließen dürfe, dass manche Flüchtlinge aus der Ukraine auch in die Fänge von Menschenhändlern gerieten. „Die Registrierung dient nicht zuletzt dem Schutz der Menschen, die bei uns ankommen.“