Grüne Woche

Thema des Tages


(Quelle: Michael Wittig | CDU/CSU-Bundestagsfraktion)
Teilen

Fraktion steht an der Seite der Landwirte

Grüne Woche startet in Berlin

In Berlin ist die Grüne Woche gestartet. Im Mittelpunkt stehen die Situation der Landwirtschaft, Nachhaltigkeit und Klimaschutz.

Für Michael Grosse-Brömer, Erster Parlamentarischer Geschäftsführer der Unionsfraktion, war der Messerundgang ein  Muss. Für ihn sei es wichtig, dass die Unionsfraktion auch über schwierige Fragen im engen Austausch mit dem Bauernverband bleibe, sagte Grosse-Brömer. Denn letztendlich sei die Unionsfraktion die einzige politische Kraft in Deutschland, die sich konsequent und mit Realismus für unsere Landwirte einsetze. 

Auch Albert Stegemann, agrapolitischer Sprecher der Unionsfraktion, war auf der Grünen Woche anzutreffen. Er traf sich mit dem Agrarblogger Bauer Willi, sprach mit ihm über moderne landwirtschaftliche Produktionsmethoden. 

Jagd wichtig für das ökologische Gleichgewicht

Um aktuelle politische Fragen ging es auch am Stand des Deutschen Jagdverbands. "Jäger leisten einen wichtigen Beitrag zum ökologischen Gleichgewicht in unserer Natur", erklärte Michael Grosse-Brömer, der selbst Jäger ist.
In den kommenden Tagen werden weitere Unionsabgeordnete die Landwirtschaftsmesse nutzen, um mit verschiedensten Akteuren ins Gespräch zu kommen. Darunter auch Gitta Connemann, die sich mit einem Plädoyer für faire Bedingungen in der Landwirtschaft ausgesprochen hat: