Mitten in der Corona-Pandemie merken wir, wie sich unser Leben vor allem in den großen Städten verändert. Online-Bildung und Online-Handel sind gefragt – letzteres verdrängt mehr und mehr Präsenz-Angebote in den Innenstädten. Mit der Stadtentwicklungspolitik und insbesondere der Städtebauförderung unterstützt der Bund die Städte bei der Bewältigung des wirtschaftlichen, sozialen und demografischen Wandels.

Wie lassen sich unsere lebenswerten Städte mit ihren lebendigen Zentren als solche erhalten? Wie lässt sich in den Stadtvierteln eine soziale und funktionale urbane Mischung erreichen und integriert weiterentwickeln? Welche Maßnahmen brauchen wir, um die großen Städte weiter als Motor für Nachhaltigkeit, Innovation und Wachstum zu stärken? Wie können wir große Städte weiterentwickeln und ihre Pandemie-Resilienz steigern, ohne dass sie an Attraktivität verlieren?

In einem digitalen Fachgespräch wollen wir zusammen mit Expertinnen und Experten diskutieren, wie wir auf aktuelle stadtentwicklungspolitische und städtebauliche Herausforderungen bestmöglich reagieren können. Die Ergebnisse des Fachgesprächs fließen ein in den Strategieprozess des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat zur Entwicklung einer übergreifenden Strategie für die Innenstadt der Zukunft.

Zu dieser Veranstaltung im Rahmen einer Videokonferenz laden wir Sie herzlich ein für Dienstag, den 1. Dezember 2020, von 14.30 bis 16.00 Uhr.

Über Ihre Teilnahme würden wir uns freuen. Gerne können Sie die Einladung an andere Interessierte weiterleiten.

Mit freundlichen Grüßen

Ulrich Lange MdB
Stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag

Kai Wegner MdB
Vorsitzender der Arbeitsgruppe Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Kommunen der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag

Referenten

Wegner, Kai
Kai Wegner Vorsitzender der Arbeitsgruppe Bau, Wohnen, Stadtentwicklung und Kommunen
Weinberg, Marcus
Marcus Weinberg Vorsitzender der Arbeitsgruppe Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Thorsten Kausch | Experte für Stadtmarketing, Stadtmanufaktur Hamburg
Thorsten Kausch Experte für Stadtmarketing, Stadtmanufaktur Hamburg
Eva Weber | Oberbürgermeisterin Augsburg
Eva Weber Oberbürgermeisterin Augsburg
Jürgen Odszuck
Jürgen Odszuck Erster Bürgermeister der Stadt Heidelberg
Alle Referenten

Organisatorische Hinweise

  • Anmeldung unter www.cducsu.de/veranstaltungen bis zum Freitag, 27. November 2020.
  • Veranstaltungsformat: Die Veranstaltung findet als Videokonferenz von Ihrem PC, Laptop oder Smartphone o.ä. statt.
  • Technische Voraussetzungen: Zur Teilnahme an der Videokonferenz benötigen Sie das Programm „Cisco Webex Meetings“.
  • Sollten Sie „Cisco Webex Meetings“ noch nicht installiert haben, können Sie es unter folgenden Links herunterladen:
  • iPhone/iPad (iOS): https://apps.apple.com/de/app/cisco-webex-meetings/id298844386#?platform=ipad
  • Smartphone (Android): https://play.google.com/store/apps/details?id=com.cisco.webex.meetings&hl=de
  • Computer: https://www.webex.com/de/downloads.html 
  • Einschaltzeit: Ab 14:00 Uhr. Die Konferenz ist bereits 30 Minuten vor Beginn zugänglich, bitte schalten Sie sich rechtzeitig zu und installieren Sie die notwendige Software vorab.
  • Zugangsdaten: Meeting-Kennnummer und Passwort übersenden wir Ihnen zeitnah zum Veranstaltungstermin in einer gesonderten E-Mail an die von Ihnen bei der Anmeldung angegebene E-Mail-Adresse.
  • Koordination und Planung: Heike Brehmer MdB, Parlamentarische Geschäftsführerin der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
  • Fachliche Vorbereitung: Stefan Bruch, Arbeitsgruppe Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Kommunen der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, T. 030.227-51400.
  • Pressebetreuung: Pressestelle der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag; T 030.227-53015.
  • Organisation und technischer Support: Katrin Steinbach und René Heise, Innerer Dienst der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag; T 030.227-51288.
  • Datenschutz: Es gelten die allgemeinen Datenschutzhinweise. Mit der Anmeldung bestätige ich, dass ich die Datenschutzhinweise zur Kenntnis genommen habe.
  • Foto und Videoaufnahmen: Im Rahmen der Veranstaltung werden Fotos und Filme zu Zwecken der Öffentlichkeitsarbeit sowie zur internen und externen Dokumentation der Veranstaltung gemacht und verwertet.