Teilen

Wir halten, was wir versprochen haben

Kindergeld und Kinderfreibetrag werden erhöht

Am kommenden Mittwoch wird das Bundeskabinett einen Gesetzentwurf zur Stärkung und steuerlichen Entlastung der Familien beschließen. Dazu erklärt die Stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, Nadine Schön:

„Es ist ein großer Erfolg für die CDU/CSU-Bundestagsfraktion, dass das Kabinett einen Gesetzentwurf zur Erhöhung des Kindergeldes und des Kinderfreibetrages beschließen wird. Die Union hat in ihrem Wahlprogramm versprochen, alle Familien durch die Erhöhung des Kindergeldes finanziell zu entlasten. In den Koalitionsverhandlungen mit der SPD haben wir diese Forderung durchgesetzt. Und jetzt wird der Koalitionsvertrag in diesem Punkt umgesetzt.

Das Kindergeld zählt zu den wichtigsten Leistungen für Familien in Deutschland. Es erreicht die Familien direkt und trägt so dazu bei, dass der finanzielle Spielraum der Familien erhöht wird. Bei nahezu allen Familien bildet es einen erheblichen Anteil am Haushaltsnettoeinkommen. Mit der Anzahl der Kinder gewinnt es noch an Bedeutung.

17 Millionen Kinder werden zum 1. Juli 2019 jährlich 120 Euro mehr Kindergeld erhalten. Familien werden dadurch und auch durch den Ausgleich der kalten Progression um 4 Mrd. Euro in 2019 entlastet. 2020 beträgt die Entlastung knapp 10 Mrd. Euro. 

Auch für Geringverdiener planen wir Erleichterungen: Eine Reform des Kinderzuschlags und eine Verbesserung der Leistungen für Bildung und Teilhabe sind in der Planung.“