Eberhard Gienger sportpolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion

Pressemitteilung


(Quelle: CDU/Jan Kopetzky)
Teilen

Russland macht Schritt in die richtige Richtung

Vereinbarung der FIFA zur freien Berichterstattung werden eingehalten

Die russische Regierung hat das Einreiseverbot für den ARD-Dopingexperten Hajo Seppelt zur Fußball-Weltmeisterschaft aufgehoben. Hierzu erklärt der sportpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Eberhard Gienger:

„Das ist ein gutes Zeichen der russischen Staatsführung, die Verweigerung der Einreise für den deutschen Journalisten und Doping-Experten Hajo Seppelt nach Russland zur Fußball-WM zurückzunehmen.

Dies zeigt, dass Russland den Stellenwert der Presse- und Meinungsfreiheit respektiert und die Vereinbarungen mit der FIFA zur freien Berichterstattung einhält.“