Skip to main content
(Quelle: Kerstin Bänsch)

Julia Klöckner

Geboren am 16.12.1972 in Bad Kreuznach

Mitglied des Deutschen Bundestages: 17.10.2002 (15. Wahlperiode) - 27.05.2011 (17. Wahlperiode)

Biografie und Veröffentlichungspflichtige Angaben

Geboren am 16.12.1972 in Bad Kreuznach, Konfession: römisch-katholisch.
 

Mitgliedschaften:
Beisitzerin im Fraktionsvorstand der CDU/CSU-Bundestagsfraktion;
Mitglied im interfraktionellen Arbeitskreis »Hospiz«;
Vorstandsmitglied der Deutschen Parlamentarischen Gesellschaft;
Mitglied im CDU-Bundesfachausschuss »Agrarpolitik
Mitglied in folgenden Parlamentariergruppen: Deutsch-Belgisch-Luxemburgische, Deutsch-Mittelamerikanische, SADC-Staaten;
Gründungs- und Vorstandsmitglied des »Parlamentarischen Weinforums;
Mitglied im parlamentarischen Beirat für nachhaltige Entwicklung;
Schirmfrau und Mitglied des Fördervereins Christliche Hospizbewegung Bad Kreuznach Ambulanter Dienst e. V.;
Mitglied im »Eugenie Michels« Hospiz Bad Kreuznach;
Mitglied im Zentralkomitee der Katholiken sowie in dessen Ad-Hoc-Arbeitsgruppe „Patientenverfügung“;
Schirmfrau der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft Bad Kreuznach;
Kuratoriumsmitglied der „Ossig Stiftung“ für den Förderverein „Kinderklinik Bad Kreuznach“ e. V.;
Mitglied des Fördervereins »Ehrenamtsbörse« Idar-Oberstein e. V.;
Mitglied im Förder- und Freundschaftsverein „St. Marienwörth“ e. V.;
Mitglied im ALUMNEUM e. V., der Vereinigung der Absolventen und Absolventinnen der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz;
Mitglied des Weißen Rings;
Kuratoriumsmitglied der Fachhochschule Trier;
Kuratorium der Stiftung Weltkirche;
Schirmfrau der Patientenstiftung "Aktion Niere";
Ehrenmitglied im Verein Aktion Deutsche Sprache e.V.;
Mitglied im Förderverein der Ökumenischen Sozialstation Rüdesheim-Stromberg e.V.;
Mitglied in der Union Junger Weinfreunde Rheinland-Pfalz;
Mitglied im Weinorden an der Nahe e.V.;
Mitglied im Kreisfeuerwehrverband Bad Kreuznach e. V.;
Mitglied im Kreisfeuerwehrverband Birkenfeld e.V.;
Mitglied im Karnevals-, Musik- und Sportverein

 

 

 

 

Beruflicher Werdegang:
2001-2009: Chefredakteurin Zeitschrift „Sommelier-Magazin“ Meininger Verlag/Neustadt-W.;
2000-2002: Redakteurin Zeitschriften „weinwelt“, Meininger Verlag/Neustadt-Weinstraße;
1998-2002: Freie Mitarbeiterin beim SWR-Fernsehen Mainz, Abt. Landeskultur;
1998-2000: Journalistisches Volontariat;
1994-1998: Religionslehrerin an der Pestalozzi-Schule Wiesbaden-Biebrich (mit Sonder-Mission nach der Zwischenprüfung)

 

 

 

 

 

Ausbildung:
1999 Journalistisches Volontariat;
1998 Magisterabschluss in den Fächern Theologie, Politikwissenschaft und Pädagogik – Studienschwerpunkte: Internationale Politik, Agrarpolitik, Wirtschafts- und Bioethik; Magisterarbeit zum Thema „Struktur und Entwicklung der europäischen Weinbaupolitik“;
1998 Staatsexamen in den Fächern Sozialkunde und Religion;
1992 Abitur am Gymnasium an der Stadtmauer in Bad Kreuznach

 

 

 

 

 

Politischer Werdegang:

 

 

seit 2010: Mitglied des Präsidiums der CDU Deutschlands;
seit 2010: Landesvorsitzende der CDU Rheinland-Pfalz;
seit 2006: Mitglied im Fraktionsvorstand der CDU/CSU-Bundestagsfraktion;
seit 2004: Mitglied im Kreistag Bad Kreuznach;
seit 2003: Mitglied im Landesvorstand der CDU Rheinland-Pfalz;
seit 2002: Mitglied im Bundesvorstand der FU;
2002 bis 2007: Mitglied im Landesvorstand der JU, im Kreisvorstand der JU und CDU;
seit 1996: Mitglied in der Europa-Union und bei den Jungen Europäischen Föderalisten;

 

 

 

 

 

Ämter und Funktionen:
Mitglied des Deutschen Bundestages seit Oktober 2002;
Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz;
Mitglied des Präsidiums der CDU Deutschlands;
Landesvorsitzende der CDU Rheinland-Pfalz