Skip to main content
(Quelle: Fotograf Tobias Koch)

Julia Klöckner

Vorsitzende der Arbeitsgruppe Wirtschaft

Geboren am 16.12.1972 in Bad Kreuznach

Mitglied des Deutschen Bundestages: 17.10.2002 (15. Wahlperiode) - 27.05.2011 (17. Wahlperiode) und seit 26.10.2021 (20. Wahlperiode)

Chefredakteurin/Jounalistin, M.A. und Staatsexamen in Theologie, Politikwissenschaft und Pädagogik, Bundesministerin a. D.

Ausschuss: Wirtschaftsausschuss

Biografie und Veröffentlichungspflichtige Angaben

Geboren am 16. Dezember 1972 in Bad Kreuznach, römisch-katholisch, verheiratet

1992 Abitur am Gymnasium an der Stadtmauer in Bad Kreuznach; 1992 bis 1998 Studium an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz; 1998 Magisterabschluss in Theologie, Politikwissenschaft und Pädagogik; 1998 Staatsexamen in Religion und Sozialkunde.

1998 bis 2002 freie Mitarbeiterin beim SWR-Fernsehen, Mainz; 1998 bis 2000 journalistisches Volontariat; 2000 bis 2002 Redakteurin bei der Zeitschrift "weinwelt"; 2001 bis 2009 Chefredakteurin beim "Sommelier-Magazin".

2002 bis 2011 Mitglied des Deutschen Bundestages; seit 2004 Mitglied im Kreistag für den Kreis Bad Kreuznach; 2009 bis 2011 Parlamentarische Staatssekretärin bei der Bundesministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz; 2010 bis 2022 Landesvorsitzende der CDU Rheinland-Pfalz; 2011 bis 2018 Fraktionsvorsitzende der CDU im Landtag von Rheinland-Pfalz und Landtagsabgeordnete; 2012 bis 2022 Stellvertretende Vorsitzende der CDU Deutschlands; seit Januar 2022 Bundesschatzmeisterin der CDU Deutschlands; 2018 bis 2021 Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft; seit Dezember 2021 Wirtschaftspolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion.

Mitgliedschaften: seit Oktober 2023 Mitglied der Deutsch-Israelischen Gesellschaft (DIG) e. V.; Atlantik-Brücke e. V.; Regionalbündnis Soonwald-Nahe e. V.; cnetz – Verein für Netzpolitik; Förderverein "Lützelsoon" zur Unterstützung krebskranker und notleidender Kinder und deren Familien e. V.; Weißer Ring; Stiftung Mainzer Herz; Förderverein "Eugenie Michels Hospiz" Bad Kreuznach; Förder- und Freundschaftsverein "St. Marienwörth" e. V.; Förderverein der Ökumenischen Sozialstation Nahe e. V.; Freundeskreis des Steinskulpturenmuseums e. V. Fondation Kubach-Wilmsen; Akademie Kloster Eberbach – Werte in Wirtschaft und Gesellschaft e. V.; Landfrauen; Weinorden an der Nahe e. V.; Kreisfeuerwehrverband Bad Kreuznach e. V. und Birkenfeld e. V.; Karnevals-, Musik- und Sportverein; Ehrenmitglied im Verein "Aktion Deutsche Sprache e. V."; Europaunion; Indienhilfe Obere Nahe; DLRG; Bundeswehr-Ortsgruppe Idar-Oberstein.

Schirmherrschaften; Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft Bad Kreuznach; Förderverein Christliche Hospizbewegung Ambulanter Dienste e. V.; Patientenstiftung Aktion Niere; "Feed the Hungry" Stiftung; Landesverband "Deutsche Gesellschaft für Muskelkranke e. V."; Deutsche PSP-Gesellschaft; Liebfrauen-Stiftung Worms; seit dem 24. Oktober 2022 Mitglied im Kuratorium der Deutsch-Israelischen Wirtschaftsvereinigung e.V. (ehrenamtlich).

Initiatorin des "Roman-Herzog-Medienpreises" für Verbraucherjournalismus; Nahe- und Deutsche Weinkönigin (1994 bis 1996).

 

[Anmerkung der Redaktion: Die biografischen Angaben beruhen auf den Selbstauskünften der Abgeordneten.]

Google Map Loading...