Skip to main content
(Quelle: Adoula Dado)

Adoula Dado

Geschäftsführerin von malak.help, Tholey Hilfsorganisation zur Unterstützung von notleidenden Menschen in Kriegsgebieten

* 1977

Vita

Adoula Dado wurde 1977 in Düsseldorf als Tochter jesidischer Einwanderer aus Syrien geboren. Sie heiratete im Alter von 16 Jahren und ist Mutter von zwei Söhnen. Von 1999 bis 2001 arbeitete sie als Anwärterin beim Innenministerium des Saarlandes als Verwaltungsbeamtin. Im Jahre 2001 erfolgte die Vereidigung zur Dolmetscherin in der kurdischen Sprache mit Zulassung bei den deutschen Gerichten und Notaren. Von 2009 bis 2013 studierte sie an der Fachhochschule für Verwaltung des Saarlandes.

Adoula Dado arbeitet seit 2001 beim Landesamt für Soziales im Saarland als Verwaltungsbeamtin. Von 2015 bis 2016 erfolgte die Abordnung zum Staatsministerium Baden-Württemberg für das Projekt „Sonderkontingent für besonders traumatisierte Frauen und Kinder in Nordirak“. Das Projekt organisierte die Erfassung, Begutachtung, Abholung und Betreuung von 1.000 Frauen und Kinder für Baden-Württemberg. Zusätzlich konnten weitere 100 Frauen und Kinder nach Niedersachsen und Schleswig-Holstein gebracht werden.

Adoula Dado hält Vorträge im Zentrum operative Kommunikation der

Bundeswehr als ständige Dozentin für den Lehrgang „Genderperspektive“. Die interkulturellen Einsatzberater sollen befähigt werden, grundsätzlich eine Genderperspektive in der Betrachtung und Bewertung von Geschehnissen im Einsatzland einzunehmen und sie in die Beratung der militärischen Führung im Einsatz mit einfließen zu lassen.

2013 gründete Adoula Dado den Verein „Rote Sonne – der

Ezidischen Karitative e.V.“. Der Verein war seit 2014 mehrmals in Kurdistan/Irak und unterstützte die notleidenden Menschen mit Nahrung, Kleidung, Heizöfen und Geld. Als Anerkennung wurde Adoula Dado 2015 zum Neujahrsempfang des Bundespräsidenten eingeladen. Ende 2015 trat sie aus dem Verein aus und gründete 2016 die Gesellschaft Malak.help gemeinnützige UG (haftungsbeschränkt).

Letzte Veranstaltung mit Adoula Dado

07 Nov 2016
Kongress

Frauen als Motor der Integration

Unter den vielen Geflüchteten, die seit dem letzten Sommer nach Deutschland gekommen sind, befinden sich viele Frauen. Damit die Integration der Bleibeberechtigten gelingen kann, müssen wir diese Frauen aus den Zuwanderungs- und Flüchtlingsfamilien einbeziehen.