Einsamkeit
Bildquelle: pixabay

Unsere Gesellschaft wird individualisierter, mobiler und digitaler. Wer wenige soziale Kontakt hat, leidet auch häufiger unter Einsamkeit. Davon sind junge Menschen, die auf Grund ihrer digitalen und mobilen Lebensweise weniger Bindungen aufbauen können, genauso betroffen wie Seniorinnen und Senioren. #JetztZukunft

[...] >

  • Fachgespräch

Denn wer bereits seinen Lebenspartner, Kolleginnen und Kollegen und Freunde verloren hat, verfügt oft nur noch über wenige familiäre und andere soziale Kontakte.

In Großbritannien und den Niederlanden hat sich die Politik dieses Themas bereits auf nationaler Ebene angenommen. Auch die CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag hat sich vorgenommen, Strategien und Konzepte zu entwickeln, um Einsamkeit in allen Altersgruppen zu bekämpfen, und dieses Ziel in den Koalitionsvertrag aufgenommen. Nie war dies so wichtig wie in Zeiten der Kontaktbeschränkungen wegen Corona.

Gesellschaft und Demokratie leben von einer interaktiven Gemeinschaft. Wie können wir die mobile und digitale Gesellschaft so gestalten, dass familiäre Bindungen und ein stabiles Netz mit vielfältigen sozialen Kontakten erhalten bleiben? Darüber wollen wir mit Expertinnen und Experten – und mit Ihnen – diskutieren.

Zu dieser Veranstaltung im Rahmen einer Videokonferenz laden wir Sie herzlich ein für Donnerstag, den 3. Dezember 2020, von 14.00 Uhr bis 15.30 Uhr. Über Ihre Teilnahme würden wir uns freuen. Gerne können Sie die Einladung an andere Interessierte weiterleiten.

Mit freundlichen Grüßen

Nadine Schön MdB
Stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag                                        

Marcus Weinberg MdB
Vorsitzender der Arbeitsgruppe Familie, Senioren, Frauen und Jugend der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag

Referenten

Weinberg, Marcus
Marcus Weinberg Vorsitzender der Arbeitsgruppe Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Wimke Schuurmans-Oosterom Ministerie van Volksgezondheid, Welzijn en Sport, Niederlande
Britta Oellers MdL | Sprecherin der CDU-Fraktion in der Enquetekommission „Einsamkeit – zur Bekämpfung sozialer Isolation in Nordrhein-Westfalen“
Britta Oellers MdL Sprecherin der CDU-Fraktion in der Enquetekommission „Einsamkeit – zur Bekämpfung sozialer Isolation in Nordrhein-Westfalen“
Manuel Slupina | Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung
Manuel Slupina Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung
Adrián Carrasco Heiermann
Adrián Carrasco Heiermann Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung
Alle Referenten

Organisatorische Hinweise

  • Anmeldung unter www.cducsu.de/veranstaltungen bis Dienstag, 1. Dezember 2020.
  • Veranstaltungsformat: Die Veranstaltung findet als Videokonferenz von Ihrem PC, Laptop oder Smartphone o.ä. statt.
  • Technische Voraussetzungen: Zur Teilnahme an der Videokonferenz benötigen Sie das Programm „Cisco Webex Meetings“.
    Sollten Sie „Cisco Webex Meetings“ noch nicht installiert haben, können Sie es unter folgenden Links herunterladen:

    iPhone/iPad (iOS): https://apps.apple.com/de/app/cisco-webex-meetings/id298844386#?platform=ipad 

    Smartphone (Android): https://play.google.com/store/apps/details?id=com.cisco.webex.meetings&hl=de 

    Computer: https://www.webex.com/de/downloads.html 

  • Einschaltzeit: Ab 13.30 Uhr. Die Konferenz ist bereits 30 Minuten vor Beginn zugänglich, bitte installieren Sie die notwendige Software vorab und schalten Sie sich rechtzeitig zu.
  • Zugangsdaten: Meeting-Kennnummer und Passwort übersenden wir Ihnen zeitnah zum Veranstaltungstermin in einer gesonderten E-Mail an die von Ihnen bei der Anmeldung angegebene E-Mail-Adresse.
  • Koordination und Planung: Heike Brehmer MdB, Parlamentarische Geschäftsführerin der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag.
  • Fachliche Vorbereitung: Katharina Senge, Referentin in der Arbeitsgruppe Familie, Senioren, Frauen und Jugend der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag; T 030.227-50115.
  • Pressebetreuung: Pressestelle der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag; T 030.227-53015.
  • Organisation und technischer Support: Katrin Steinbach und René Heise, Innerer Dienst der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag; T 030.227-51288.
  • Datenschutz: Es gelten die allgemeinen Datenschutzhinweise. Mit der Anmeldung bestätige ich, dass ich die Datenschutzhinweise zur Kenntnis genommen habe.
  • Foto und Videoaufnahmen: Im Rahmen der Veranstaltung werden Fotos und Filme zu Zwecken der Öffentlichkeitsarbeit sowie zur internen und externen Dokumentation der Veranstaltung gemacht und verwertet.