Thema des Tages


Teilen

Helden des Alltags

Unionsfraktion gratuliert ehrenamtlichen Helfern

Weltweit engagieren sich rund 140 Millionen Menschen in einem Ehrenamt. Das heißt: Sie arbeiten freiwillig und unentgeltlich. In Deutschland ist das jeder Dritte.

Ob THW, im Tierschutz oder im Heimatmuseum - etwa jeder dritte Deutsche engagiert sich ehrenamtlich. „Ohne unsere ehrenamtlich Tätigen wäre in Deutschland kein Staat zu machen“, sagt Gitta Connemann, stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion im Deutschen Bundestag. Sie fordert zum Tag des Ehrenamtes zum wiederholten Mal, bürokratische Hemmnisse für Ehrenamtler abzubauen. „Dafür setzen wir uns ein als CDU/CSU-Bundestagsfraktion. Denn für uns sind alle, die sich ehrenamtlich engagieren, unsere Helden des Alltags.“

Ehrenamt des DRK, eine Helferin betreut ein Kind bei einem Übungseinsatz
Ehrenamt des DRK, eine Helferin betreut ein Kind bei einem Übungseinsatz | Foto: dpa

Ziel der Unionsfraktion ist eine hauptamtliche Unterstützung und die Einrichtung einer zentralen Anlaufstelle für ehrenamtlich Tätige. Connemann: „Wir wollen das Ehrenamt auf allen Ebenen stärken und fördern. Denn unsere Ehrenamtler sind das Rückgrat unseres Landes. Ihr Engagement hat für unsere Gesellschaft unschätzbaren Wert.“

In Deutschland engagieren sich 23 Millionen Menschen freiwillig und unentgeltlich. Weltweit sind es 140 Millionen. Seit 1986 wird der Welttag des Ehrenamtes jährlich am 5. Dezember begangen.