Eberhard Gienger, sportpolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion

Pressemitteilung


(Quelle: CDU/Jan Kopetzky)
Teilen

Unabhängige Athletenvertretung und direkte Förderung der Spitzensportler in den Mittelpunkt stellen

Sportpolitiker empfehlen bei den Haushaltsberatungen 2019 Stärkung der Athleten

Im Rahmen der gutachtlichen Stellungnahme des Sportausschusses zu den Haushaltsberatungen 2019 am heutigen Mittwoch haben sich die Sportpolitiker für eine weitere Stärkung der Athleten ausgesprochen. Dazu erklärt der sportpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Eberhard Gienger:

"Das Reformkonzept zur Neuausrichtung der Spitzensportförderung stellt die Athleten in den Mittelpunkt aller Bestrebungen. Deshalb setzen wir uns in den weiteren Beratungen zum Haushalt 2019 dafür ein, dass die unabhängige Athletenvertretung mit 450.000 Euro pro Jahr unterstützt wird. Nur so können die Interessen der deutschen Spitzensportler bei Entscheidungen miteinbezogen, eine professionelle Struktur aufgebaut und ein Austausch auf Augenhöhe mit den Verbänden und der Politik gewährleistet werden. 

Weiterhin empfehlen wir, die unmittelbare Förderung der olympischen und paralympischen Spitzensportler über die Stiftung Deutsche Sporthilfe weiterzuführen und auszubauen. Hierfür sollen die Zuwendungen des Bundes auf insgesamt 7 Mio. Euro pro Jahr erhöht werden, damit eine soziale Absicherung der Spitzensportler erreicht werden kann. 

Mit dem Beschluss der Neuausrichtung der Spitzensportförderung von Bund, Ländern und dem DOSB wurden grundlegende Reformschritte umgesetzt und zentrale Weichenstellungen für die Zukunft vorgenommen. Wegen der weitreichenden Innovationen und strukturellen Anpassungen wird die Neuausrichtung in allen Facetten erst Schritt für Schritt realisiert werden können. Gleichzeitig hierzu muss jedoch gewährleistet werden, dass die olympischen und paralympischen Athleten von der Reform zeitnah profitieren und eine grundlegende Unterstützung erhalten, um sich im Alltag auf das hochintensive Training und die bevorstehenden Wettkämpfe konzentrieren zu können. Die Förderung einer unabhängigen Interessenvertretung der Spitzensportler ist in der Reform und im Koalitionsvertrag als wichtiger Meilenstein benannt."