Diese Veranstaltung ist beendet. Einen Nachbericht finden Sie hier.

An Chinas Wirtschaft kommt keiner vorbei. Die Volksrepublik China mit ihren knapp 1,4 Milliarden Einwohnern hat inzwischen das zweitgrößte Bruttoinlandsprodukt der Welt und ist der größte Exporteur und zweitgrößte Importeur von Waren und Dienstleistungen weltweit.

[...] >

Ausführliches Programm
16:00

Begrüßung

Dr. Carsten Linnemann
16:10

Einführung

16:20

China-Strategie der EU: Hat Europa eine Antwort auf den chinesischen Staatskapitalismus und die „Belt-and-Road“-Initiative?

Default Image
Peter Altmaier
17:00

Streitgespräch: „Made in China 2025“ – Chance oder Risiko für die deutsche Industrie?

Moderation
Dr. Janka Oertel
German Marshall Fund

Jörg Wuttke | Geschäftsführer und Generalbevollmächtigter der BASF China, Mitglied des Kuratoriums des Mercator Institute for China Studies
Dr.-Ing. E.h. Martin Herrenknecht | Vorstandsvorsitzender, Herrenknecht AG
Dr. Till Reuter | Ehemaliger Vorstandsvorsitzender der Kuka AG
Dr. Janka Oertel | German Marshall Fund
17:45

Streitgespräch: China und die westlichen Marktwirtschaften – globaler Systemkonflikt ohne Lösung?

Moderation
Dr. Janka Oertel
German Marshall Fund

Bernhard Bartsch | Senior Expert im Programm Deutschland und Asien, Bertelsmann Stiftung
Dr. Hubert Lienhard | Ehemaliger Vorsitzender des Asien-Pazifik-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft
Hanna Katharina Müller | Leiterin des Referates „Politische Ordnungsmodelle und wehrhafte Demokratie“ im Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat
Dr. Janka Oertel | German Marshall Fund
18:25

Ausblick

Dr. Georg Nüßlein

Anschließend Empfang