Skip to main content

Thomas Kufen

Ehemaliger Integrationsbeauftragter der Landesregierung von Nordrhein-Westfalen

Vita

1994 bis 1999 Mitglied der Bezirksvertretung IV im Essener Nord-Westen, dort stv. Sprecher der CDU-Fraktion1997 Mitbegründer des Deutsch-Türkischen Forums der CDU NRWseit 1999 Mitglied des Rates der Stadt Essen,1999 bis 2009 Vorsitzender des Jugendhilfeausschusses des Rates der Stadt Essen2000 bis 2005 Mitglied des Landtags Nordrhein-Westfalen

2002 bis 2005 Mitglied des Fraktionsvorstands der CDU-Landtagsfraktion und migrationspolitischer Sprecher der CDU-LandtagsfraktionMitarbeit an der fraktionsübergreifenden Integrationsoffensive NRWstv. Vorsitzender der Deutsch-Türkischen Parlamentariergruppe Nordrhein-WestfalenKuratoriumsmitglied der Landesstiftung Gerhard-Hauptmann-Haus, DüsseldorfKuratoriumsmitglied der Stiftung Zentrum für Türkeistudien, EssenBeiratsmitglied des Landeszentrums für Zuwanderung NRW, SolingenMitglied des Landesbeirates für Vertriebenen-, Flüchtlings- und Spätaussiedlerfragen des Landes Nordrhein-Westfalenseit 2002 Mitglied der Aussiedlerbeauftragtenkonferenz der CDU Deutschlands2005 bis 2011 stellv. Kreisvorsitzender der CDU Essen2005 bis 2010 Integrationsbeauftragter der Landesregierung Nordrhein-Westfalenseit 2005 Freiberufliche Tätigkeit2006 bis 2010 Vorsitzender des Landesbeirates für Vertriebenen-, Flüchtlings- und Spätaussiedlerfragen des Landes Nordrhein-Westfalenseit 2006 stellv. Bezirksvorsitzender der CDU Ruhrseit 2006 stellv. Vorsitzender des Vorstandes der Stiftung Zentrum für Türkeistudien, Essenseit 2009 Vorsitzender der CDU-Fraktion im Rat der Stadt Essenseit 2010 Honorarmitarbeiter der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., Berlin

Letzte Veranstaltung mit Thomas Kufen

23 Apr 2012
Kongress

Islamische Paralleljustiz in Deutschland? - Eine Herausforderung für den Rechtsstaat?

Die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund ist eine zentrale Aufgabe für Staat und Gesellschaft.