Jens Gnisa, Vorsitzender des Deutschen Richterbundes Bildquelle: Deutscher Richterbund/Andreas Burkhardt

Jens Gnisa

Vorsitzender des Deutschen Richterbundes (DRB)

Jens Gnisa ist Vorsitzender des Deutschen Richterbundes. Er wurde 1993 zum Richter auf Lebenszeit beim Amtsgericht Paderborn berufen, wechselte 1998 an das Landgericht Paderborn und war von 2002 bis 2007 Richter am Oberlandesgericht Hamm. Hier war er insbesondere mit Familiensachen und Verwaltungsangelegenheiten befasst, bevor er von 2007 bis 2012 das Amt des Vizepräsidenten beim Landgericht Paderborn übernahm. Seit 2012 ist Gnisa Direktor des Amtsgerichts Bielefeld. Dem DRB-Präsidium gehört Gnisa bereits seit 2010 an, von 2013 bis 2016 war er stellvertretender Vorsitzender des DRB, bevor er im April 2016 den Vorsitz des mit mehr als 16.000 Mitgliedern größten Berufsverbandes der Richter und Staatsanwälte übernahm.

Mehr

Geboren 1963

Der 54-jährige gebürtige Bielefelder ist verheiratet und hat drei Kinder.

Letzte Veranstaltung mit Jens Gnisa