Haus mit ausgstreckten, kohlebeschmutzten Händen

Pressemitteilung


Der Schlüssel für einen erfolgreichen Umbau der Energieversorgung

Der Bundestag hat das Kohleausstiegsgesetz und das Strukturstärkungsgesetz beschlossen. Damit sollen die Empfehlungen aus der Kommission „Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung“ vom Januar 2019 umgesetzt werden. Hierzu erklären der stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Carsten Linnemann und der wirtschafts- und energiepolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Joachim Pfeiffer:

[...] >

Wirtschaft und Energie, Haushalt und Finanzen

Pressemitteilung


Heute ist ein guter Tag für das Steuerrecht

Der Finanzausschuss des Bundestages hat heute in einer Sondersitzung den Entwurf eines Zweiten Gesetzes zur Umsetzung steuerlicher Hilfsmaßnahmen zur Bewältigung der Corona-Krise (Corona-Steuerhilfegesetz) abschließend beraten.

Die 2. und 3. Lesung im Bundestag findet am nächsten Montag statt. Dazu erklärt die finanzpolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Antje Tillmann:

[...] >
Wirtschaft und Energie, Haushalt und Finanzen

Pressemitteilung


Mitarbeiterbeteiligung ist eine Win-win-Chance

Der Bundesverband Deutsche Startups e.V. hat heute eine Studie zur Mitarbeiterbeteiligung veröffentlicht. In dieser wird deutlich, dass Startups das Instrument der Mitarbeiterbeteiligung brauchen. Dazu erklären der digitalpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Tankred Schipanski, und der zuständige Berichterstatter für das Thema Startups der Arbeitsgruppe Digitale Agenda, Marc Biadacz:

[...] >
Wirtschaft und Energie, Haushalt und Finanzen

Pressestatement


Staatlicher Fake-Propaganda die Grundlage entziehen

Twitter hat nach eigenen Angaben zehntausende mutmaßliche Propaganda-Accounts gelöscht. Bei der Aktion seien 23.750 Nutzerkonten entdeckt und beseitigt worden, die sich in hohem Maße bei der Verbreitung von Fehlinformationen engagiert hätten. Zudem habe der Kurznachrichtendienst rund 150.000 Accounts stillgelegt, die solche Botschaften weiterbreitet haben und damit offenbar ihren Inhalt verstärken sollten. Hierzu können Sie den digitalpolitischen Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Tankred Schipanski, gerne wie folgt zitieren: [...] >