Vermummte bewerfen Polizisten mit Steinen

Thema des Tages


(Quelle: dpa/ZB-Fotoreport)
Teilen

Bodycams für Bundespolizisten

Körperkameras vermindern Angriffe auf Beamte

Wegen der zunehmenden Gewalt sollen Bundespolizisten künftig mit am Körper getragenen Kameras ausgestattet werden - sogenannten Bodycams. Darauf hat sich die Koalition auf Drängen der Union geeinigt.

Gewalttaten gegen Polizisten im Einsatz nehmen zu. Seit 2010 ist die Zahl der Übergriffe auf Polizisten um 33 Prozent gestiegen. Vermutlich liegt die Zahl sogar noch höher, weil viele Beamte erst gar keine Anzeige stellen würden, befürchtet die Gewerkschaft der Polizei (GdP). „Leider müssen wir feststellen, dass Respektlosigkeit und Gewalt gegenüber Polizisten immer mehr zunehmen. Das kann nicht hingenommen werden“, sagt Stephan Mayer, innenpolitischer Sprecher der Unionsfraktion im Deutschen Bundestag. Mayer mahnt, die Autorität der Polizei müsse unbedingt gewahrt und möglichst verstärkt werden. „Sie ist Voraussetzung für die Sicherheit aller Bürger.“ Mayer hält die Einführung von Bodycams für einen wichtigen Schritt, um Polizisten in ihrem Dienst besser zu schützen.

Kamera schreckt Täter ab

Erste Erfahrungen mit dem Einsatz der Kameratechnik zeigen, dass potenzielle Täter abgeschreckt werden, wenn sie bemerken, bei einer möglichen Attacke auf Beamte gefilmt werden zu können. Werden Beamte dennoch angegriffen, verbessert sich durch die Bodycams die Beweislage zu Lasten der Täter. Mayer: „Darum haben wir uns auf Initiative der Union in der Koalition auf Bundesebene entschlossen, Beamte der Bundespolizei mit Bodycams auszustatten.“

Länderpolizei soll folgen

Zunächst gilt das für die Bundespolizei. Den Bundesländern empfiehlt Stephan Mayer jedoch, dem zu folgen. „Es müssen aber noch zusätzliche Schritte zum Schutz der Polizeibeamten erfolgen.“

Angriffe auf Beamte härter bestrafen

Mayer hält in diesem Zusammenhang weitere Strafverschärfungen bei Angriffen auf Beamte für notwendig. So  sollten auch die Gerichte Angriffe auf Polizeibeamte viel härter ahnden. Denn, so Mayer: „Angriffe auf Polizisten sind Angriffe auf alle Bürger.“