Johann David Wadephul, stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag

Pressestatement


(Quelle: Fotograf: Laurence Chaparon )
Teilen

Wiederaufnahme von Gesprächen zwischen Serbien und Kosovo

Zum heutigen Video-Gipfel zwischen Bundeskanzlerin Angela Merkel, dem französischen Staatspräsidenten Emmanuel Macron , dem serbischen Staatspräsidenten Aleksandar Vucic und dem kosovarischen Ministerpräsidenten Avdullah Hoti erklärt der stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Johann David Wadephul:

„Nach langer Zeit des Stillstands war dieser Gipfel ein gelungener  Auftakt für die Fortsetzung des Normalisierungsdialogs zwischen Serbien und Kosovo. Dieser hat mit inzwischen fast fünf Jahren viel zu lange stagniert, wodurch sich die Lage in den beiden Ländern und in der Region verschlechtert hat. Deshalb ist es gut, dass die EU jetzt mit Tempo und Nachdruck eine Regelung der zwischen beiden Staaten offenen Fragen anstrebt und dafür bereits für Sonntag und für den darauffolgenden Donnerstag erste Konferenzen vereinbart hat.

Durch eine Normalisierung der Beziehungen würde der gesamte westliche Balkan sicherer werden. Das ist für eine gute wirtschaftliche und rechtsstaatliche Entwicklung der Region unverzichtbar. Allerdings werden dafür von Serbien und Kosovo noch viele schwierige Entscheidungen zu treffen und umzusetzen sein. Dabei wird die CDU/CSU-Bundestagsfraktion beide Länder unterstützen, weil es im deutschen Sicherheitsinteresse liegt.“