Ulrich Lange | Stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag

Pressestatement


(Quelle: Tobias Koch)
Teilen

Weg frei für innovative Mobilitätsanbieter bei der Personenbeförderung

Zum heutigen Ergebnis der Findungskommission zur Novelle des Personenbeförderungsgesetzes können Sie den Stellvertretenden Vorsitzenden der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, Ulrich Lange, gerne wie folgt zitieren: 

„Mit der Novelle wird das übliche Angebot von Taxen und Bussen um neue, innovative Mobilitätsanbieter erweitert. Kunden können zukünftig per Smartphone zum Mitfahren kleine Busse und Vans bestellen. Diese Anbieter fahren dann nicht mehr auf festen Routen, sondern kommen gezielt dorthin, wo sich der Kunde befindet. Das ist der eigentliche Clou der Novelle und kommt den Bürgern in den Städten, aber auch gerade im ländlichen Raum zugute.“
 

Mehr zu: