Joachim Pfeiffer ist wirtschafts- und energiepolitische Sprecher der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag

Pressestatement


(Quelle: CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag | Creative Commons-Lizenz CC BY-ND-4.0))
Teilen

Verpasste Chance

Zur Entscheidung der Europäischen Kommission über die Fusionspläne von Siemens und Alstom können Sie den wirtschaftspolitischen Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Joachim Pfeiffer, wie folgt zitieren:

Die untersagte Fusion der Bahnsparten von Siemens und Alstom durch die EU-Kommission ist eine verpasste Chance nicht nur für Siemens und Alstom, sondern für Deutschland und Europa. Die Entscheidung ist für mich unverständlich und zu kurz gesprungen. Vielmehr zeigt sie, dass die aktuelle Wettbewerbspolitik in Europa an den Weltmarkrealitäten vorbeigeht. Der relevante Markt ist heutzutage nicht mehr nur Europa, sondern die Welt. Insbesondere aus China kommt starke Konkurrenz. Nur mit europäischen Champions können wir künftig im internationalen Wettbewerb mithalten. Ich plädiere daher dafür, das deutsche Instrument der Ministererlaubnis in die EU zu exportieren.“