Winkelmeier-Becker

Pressestatement


Teilen

§218 StGB - "Wir halten an der geltenden ausgewogenen Regelung fest"

In den Parteien Die Linke und Bündnis 90/Die Grünen werden Forderungen laut, den Paragrafen 218 StGB abzuschaffen. Hierzu erklärt die rechts- und verbraucherpolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Elisabeth Winkelmeier-Becker:

"Die angekündigten Anträge von Linken und Grünen zur Abschaffung des Paragrafen 218 zeigen, dass es beiden Parteien in Wahrheit nicht um Werbung oder Information geht, sondern darum, den Schutz des ungeborenen Lebens insgesamt zu schleifen. Ich hätte nicht gedacht, dass sie schon jetzt ihre wahren Absichten enthüllen. Für uns als Union steht fest: Wir halten an der geltenden ausgewogenen Regelung fest, die das Lebensrecht des Kindes und das Entscheidungsrecht der Mutter anerkennt."