Albert Stegemann ist agrarpolitischen Sprecher der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag

Pressestatement


(Quelle: Tobias Koch)
Teilen

Rolle der Landwirte weiter stärken

Zu der am heutigen Mittwoch vorgestellten EU-Strategie „Farm-to-Fork“ können Sie den agrarpolitischen Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Albert Stegemann, wie folgt zitieren:

„Die ‚Farm-to-Fork‘-Strategie kann ein wichtiger Baustein für eine nachhaltige, wettbewerbsfähige und regional verwurzelte Landwirtschaft in Europa sein. Der Fokus der ‚Gemeinsamen Agrarpolitik der Europäischen Union‘ (GAP) muss, neben Klima- und Umweltschutz, aber weiterhin auf der Ernährungssicherung liegen. Um dies auch in Krisensituationen zu gewährleisten, brauchen unsere Landwirtinnen und Landwirte Planbarkeit und stabile Einkommen. Die neue EU-Strategie muss die GAP intelligent mit dem ‚Green Deal‘ verzahnen und die Rolle der Landwirte in der Lieferkette vom Acker bis zum Teller stärken. Wichtig dabei ist, dass das EU-Agrarbudget weiterhin in gleich gutem Umfang finanziell ausgestattet sein muss. Zusätzliche Anforderungen müssen über zusätzliche Mittel finanziert werden.“