Georg Nüßlein, stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag

Pressestatement


(Quelle: Tobias Koch)
Teilen

Positive Zahlen durch bessere Zusammenarbeit

Zum Internationalen Tag der Organspende am morgigen Samstag können Sie den stellvertretenden Vorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Georg Nüßlein, wie folgt zitiere:

„Die Organspenden sind laut der Deutschen Stiftung Organtransplantation von Januar bis April dieses Jahres um 6,2 % im Vergleich zum Vorjahr gestiegen, die Zahl der spendenden Personen sogar um 11,5 %. Das ist die höchste Zahl seit 2012, als die Organspenden infolge von Unregelmäßigkeiten eingebrochen waren. Die aktuelle Entwicklung ist ausgesprochen erfreulich und zeigt, dass das von uns im Februar 2019 beschlossene Gesetz zur Verbesserung der Zusammenarbeit und der Strukturen bei der Organspende wirkt. Ob auch das Gesetz zur Stärkung der Entscheidungsbereitschaft bei der Organspende von Anfang dieses Jahres zu einer weiteren Zunahme der Organspenden beitragen wird, wird sich zeigen. Die jetzige Entwicklung ist ein hoffnungsvolles Zeichen für die mehr als 9.000 Menschen, die in Deutschland auf ein Spenderorgan warten.“