Ulrich Lange | Stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag

Pressestatement


(Quelle: Tobias Koch)
Teilen

Luftverkehrsstandort Deutschland sichern und damit Arbeitsplätze erhalten

Zum heutigen Nationalen Luftverkehrsgipfel können Sie den für Verkehr zuständigen Stellvertretenden Vorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Ulrich Lange, gerne wie folgt zitieren:

„Die Flughäfen sind durch die Krise schwer gebeutelt und brauchen Unterstützung, um den Luftverkehrsstandort Deutschland zu sichern. Alle Flughafengesellschafter, ob Bund, Länder oder Kommunen, sind in der Verantwortung, Arbeitsplätze zu erhalten.

Die Gebühren für die Flugsicherung und Luftsicherheitskontrollen müssen stabil bleiben. Für die DFS wird schnell eine Lösung für die entstehende Finanzierungslücke benötigt. Die Regionalflughäfen sollen auch ohne das Aufkommen aus der Luftverkehrsteuer von den Flugsicherungsgebühren entlastet werden. Mit einer europäischen Beimischungsquote für Alternativkraftstoffe zum Kerosin wird das Fliegen klimafreundlicher.“

Mehr zu: