Ulrich Lange | Stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag

Pressestatement


(Quelle: Tobias Koch)
Teilen

Ladeinfrastruktur für Elektroautos ausbauen

Anlässlich des heutigen Autogipfels können Sie den für Verkehr zuständigen stellvertretenden Vorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Ulrich Lange, wie folgt zitieren:

„Der Masterplan Ladeinfrastruktur gibt den ambitionierten Rahmen für den Hochlauf der Elektromobilität vor. Beim Ladestellennetz darf es keine weißen Flecken geben. Für die Autofahrer muss das Aufladen und Bezahlen genauso einfach sein wie heute beim Tanken. Hier müssen die Energieversorger ein nutzerfreundliches Verfahren entwickeln. Auch die Automobilindustrie muss für mehr Ladeinfrastruktur sorgen, das ist nicht nur eine staatliche Aufgabe.

 Durch die Novelle des Straßenverkehrsgesetzes wurden in der letzten Legislaturperiode bereits die gesetzlichen Rahmenbedingungen für die Einführung des vernetzten und automatisierten Fahrens geschaffen. Es ist gut, dass jetzt aktiv und verantwortungsvoll auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene auch die Genehmigungsprozesse für die einzelnen technischen innovativen Techniken angegangen werden.

 Ich setze auf das technologische Spitzen-Know-How der Beschäftigten, um den Strukturwandel in der Automobilbranche zu meistern.“

Mehr zu: