Pressestatement


Teilen

Keine Erhöhung der Mineralölsteuer

Zum Vorschlag von Ministerpräsident Albig, die Mineralölsteuer zur Finanzierung der Infrastruktur zu erhöhen, äußerte sich der verkehrspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Ulrich Lange, gegenüber der B.Z. wie folgt:

„Eine Erhöhung der Mineralölsteuer lehnen wir ab. Das wäre eine Steuererhöhung und die haben wir bereits als Wahlversprechen ausgeschlossen. Sie würde außerdem die im ländlichen Raum lebenden Pendler benachteiligen, denn sie sind wegen des eingeschränkten ÖPNV auf das Auto angewiesen.“

 

Mehr zu: