Antje Tillmann

Pressestatement


(Quelle: Michael Voigt)
Teilen

Kampf gegen Steuerhinterziehung und Steuervermeidung bleibt Dauerthema

Im Zusammenhang mit der Diskussion über Steueroasen, Steuerhinterziehung und Steuervermeidung können sie die finanzpolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagfraktion Antje Tillmann wie folgt zitieren:

„Die vergangenen vier Jahre waren geprägt vom Kampf gegen Steuerflucht und Steuervermeidung. Die europäisch und im Rahmen der G-20 ergriffenen Maßnahmen gegen Steuerflucht und Steuervermeidung – und hier besonders das von Wolfgang Schäuble initiierte BEPS-Projekt (Base Erosion and Profit Shifting) – waren der richtige und konsequente Weg, um auch andere Staaten zum Umdenken in ihrer Haltung zu bewegen. So konnten wir z. B. einen internationalen Informationsaustausch über Steuerdaten mit mehr als 100 Staaten vereinbaren, mehr Transparenz zwischen den Steuerverwaltungen der Länder schaffen und die Offenlegung von Steuerabsprachen einzelner Staaten mit Unternehmen vereinbaren (Tax Rulings).

Der erzeugte Druck zeigt bereits Wirkung. So hat sich z. B. Panama zum Informationsaustausch bekannt. Die Niederlande haben sich ebenfalls bereit erklärt, ihre steuerlichen Absprachen u.a. mit US-Unternehmen zu überprüfen. Weiteren Handlungsdruck wird die bis zum Jahresende durch die EU-Kommission angekündigte „Schwarze Liste“ mit nichtkooperativen Ländern erzeugen.

Trotzdem wird der Kampf gegen Steuerhinterziehung und Steuervermeidung ein Dauerthema bleiben, bis sich alle Länder diesen Vereinbarungen angeschlossen haben