Jürgen Hardt, außenpolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion

Pressestatement


(Quelle: Fotograf: Katja-Julia Fischer)
Teilen

"Hass auf Andersdenkende ist durch nichts zu rechtfertigen"

Zu den Anschlägen in Sri Lanka können Sie den außenpolitischen Sprecher der CDU/CSU-Bundestagfraktion, Jürgen Hardt, wie folgt zitieren:

„Uns erreichten schreckliche Nachrichten aus Sri Lanka an diesem Ostersonntag. Die CDU/CSU-Fraktion verurteilt die feigen Angriffe auf christliche Gotteshäuser und Tourismuseinrichtungen aufs Schärfste. Unsere Gedanken und Gebete sind bei den Angehörigen der Opfer und den vielen Verletzten, denen wir eine rasche Genesung wünschen. Blinder Hass auf Andersdenkende und Andersgläubige ist durch nichts zu rechtfertigen. Der gemeinsame Kampf gegen Terrorismus und religiösen Extremismus bleibt eine zentrale Priorität deutscher Außen- und Sicherheitspolitik. Zugleich zeigen die Ereignisse, wie hochaktuell der Schutz christlicher Minderheiten ist. Auch diesem Ziel werden wir weiter unser volles Engagement beim Dialog mit unseren Partnern auf der Welt widmen.“