Andreas Jung MdB | Stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag

Pressestatement


(Quelle: Quelle: Otto Kasper)
Teilen

Glücksfall deutsch-französische Freundschaft

Zum Kabinettsbeschluss am heutigen Mittwoch über den neuen deutsch-französischen Vertrag können Sie den stellvertretenden Vorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Andreas Jung, wie folgt zitieren:

„Die deutsch-französische Freundschaft ist ein Glücksfall. Daher begrüße ich die Erneuerung des Freundschaftsversprechens mit dem Aachener Vertrag. Unsere Zeit stellt uns vor neue Herausforderungen, auf die wir gemeinsam Antworten geben müssen. Der neue Vertrag bringt uns dabei mit Initiativen in wichtigen Bereichen voran und schafft eine gute Grundlage, auf die jetzt aufgebaut werden kann. Wir müssen unserer Partnerschaft neue Impulse geben und den Rahmen, den der Vertrag gibt, mit Leben füllen. Entscheidend sind konkrete Fortschritte wie etwa die Vereinbarungen in dem Grenzregionen-Kapitel, die Errichtung eines ‚deutsch-französischen Zukunftswerks‘, die Einführung eines Bürgerfonds zur Unterstützung der Städtepartnerschaften oder die Etablierung einer mehrjährigen Vorhabenplanung. Wir werden die parlamentarische Dimension der Zusammenarbeit mit einem Deutsch-Französischen Parlamentsabkommen stärken und die Umsetzung des Aachener Vertrags mit Nachdruck unterstützen.“

Mehr zu: