Marie-Luise Dött, Vorsitzende der Arbeitsgruppe Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit

Pressestatement


(Quelle: Fotograf Jan Kopetzky)
Teilen

Gesellschaftlichen Konsens für vernünftige Klimapolitik schaffen

"Der Bericht zeigt einmal mehr den Handlungsbedarf beim globalen Klimaschutz auf. Wir brauchen eine weltweite Handlungsgemeinschaft, die entschlossen den Klimaschutz angeht. Die anstehende Weltklimakonferenz wird hier einen Beitrag leisten.   

Für Deutschland ist klar: Wir stehen zu unseren ambitionierten nationalen und europäischen Klimazielen und zu den Beschlüssen der Pariser Klimakonferenz. Richtig ist aber auch, dass Klimaschutz enorme Herausforderungen für den Wirtschaftsstandort darstellt. Um sie zu bewältigen, brauchen wir einen gesellschaftlichen Konsens, wie wir diese Ziele sozial gerecht und wirtschaftlich vernünftig erreichen. Von der Kommission 'Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung', welche die Bundesregierung eingesetzt hat, erwarte ich mir wichtige Impulse, wie ein solcher Kompromiss aussehen kann. Ein Aufbau von Fronten wie im Hambacher Forst ist für das Erreichen eines von der gesamten Gesellschaft getragenen Kompromisses jedenfalls nicht hilfreich."