Stegemann

Pressestatement


(Quelle: Tobias Koch)
Teilen

Friedensnobelpreis würdigt Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen

Das Nobelkomitee hat am heutigen Freitag erklärt, dass der diesjährige Friedensnobelpreis an das Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen verliehen wird. Hierzu können Sie den agrar- und ernährungspolitischen Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Albert Stegemann, gerne wie folgt zitieren:

„Mit dem Friedensnobelpreis wird die wichtige Arbeit des Welternährungsprogramms im Kampf gegen den Hunger auf der Welt anerkannt und gewürdigt. Die Verleihung des Preises verdeutlicht leider auch, dass auf unserer Erde noch viel zu viele Menschen Hunger leiden müssen oder mangelernährt sind. 

Es ist die Aufgabe der Weltgemeinschaft, gemeinsam zu einer dauerhaften Verbesserung der Ernährungssituation der Menschen vor Ort beizutragen. Dazu muss unter anderem die landwirtschaftliche Produktion weltweit nachhaltig gesteigert werden und gleichzeitig der Zugang zu Lebensmitteln gewährleistet sein.“