Andreas Jung

Pressestatement


Andreas Jung ist stellvertretender Fraktionsvorsitzender der CDU/CSU.
Teilen

Erweiterung des Verlustrücktrags schafft Liquidität

Zu den Ergebnissen des Koalitionsausschusses können Sie den stellvertretenden Vorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Andreas Jung, wie folgt zitieren:

„Die Krise dauert länger, deshalb muss auch der Instrumenten-Kasten der Unterstützung ausgebaut werden. Die Erweiterung des Verlustrücktrags ist dabei ein wichtiger Schritt. Das verschafft zielgenau Betrieben Liquidität, die vor der Krise hohe Steuern bezahlt haben. Ihren wichtigen Beitrag für Wertschöpfung und Arbeit in Deutschland brauchen wir auch in Zukunft. Jetzt benötigen sie dringend Liquidität zur Überbrückung. Die Brücke “Verlustrücktrag” haben sie selbst vorfinanziert. Auch aus Sicht des Bundeshaushalts ist das ein effizienter Ansatz: Zurück getragene Verluste können künftig nicht mehr geltend gemacht werden.“

Mehr zu: