Nadine Schön, Stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag

Pressestatement


(Quelle: Foto Tobias Koch)
Teilen

Einführung von ElterngeldPlus war die richtige Entscheidung

Zu den am heutigen Donnerstag veröffentlichten aktuellen Zahlen des Statistischen Bundesamts zum Elterngeld können Sie die stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Nadine Schön, wie folgt zitieren:

"Die Zahlen zeigen, dass wir 2015 mit der Einführung des ElterngeldPlus richtig lagen: Wir sind Eltern bei der Verwirklichung ihrer Lebensentwürfe entgegengekommen. Wir wollten ihnen mehr Zeit und Flexibilität bei der Gestaltung ihres Familienlebens geben. Das ist uns gelungen. Wir sehen, dass sich immer mehr Paare nach der Geburt partnerschaftlich um ihre Kinder kümmern. Die Zahl der Väter, die Elterngeld beantragen, stieg um sieben Prozent. Und immer mehr Väter sind bereit, nicht nur für eine kurze Zeitspanne ihre Erwerbsarbeit zu unterbrechen oder zu reduzieren: durchschnittlich knapp neun Monate lang haben sich Väter, die ElterngeldPlus bezogen haben, Zeit für ihre Familien genommen. Auch Mütter profitieren vom ElterngeldPlus: Fast ein Drittel nimmt gerne die Möglichkeit in Anspruch, Familie und Erwerbsarbeit zu vereinbaren. Durch Elterngeld und Elterngeld Plus ermöglichen wir Zeit für Familie und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Gut, dass so viele Familien in unserem Land davon profitieren."