Pressestatement


Teilen

Ein weiteres "Ökoetikett" bringt dem Umweltschutz und dem Klima gar nichts

Zur heutigen Vorstellung des "Integrierten Umweltprogramms" durch Bundesumweltministerin Hendricks und zum darin enthaltenen Vorschlag eines "Ökoetiketts" können Sie den Stellvertretenden Vorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Georg Nüßlein mit folgenden Worten zitieren:

„Die Labelitis aus dem Hause Hendricks bringt dem Umweltschutz und dem Klima gar nichts. Der ideologische Versuch, sämtliche Produkte am Ministeriumsschreibtisch in ein pauschales „gut“ oder „böse“ einzuteilen, muss in der komplexen Welt von heute grandios scheitern. Ein zweites Preisschild hat dann nichts mit mehr Transparenz, sondern mit Entmündigung des Konsumenten zu tun.“