Johann David Wadephul, stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, Quelle: CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag

Pressestatement


(Quelle: Fotograf: Laurence Chaparon | Creative Commons-Lizenz CC BY-ND-4.0)
Teilen

Bundeswehr braucht mehr Investitionen

Zum Fähigkeitsprofil der Bundeswehr können Sie den stellvertretenden Vorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Johann David Wadephul, mit folgenden Worten zitieren: 

"Die Bundeswehr muss moderner werden und sie muss wieder wachsen – das erfordert die seit längerem immer schlechter werdende sicherheitspolitische Lage. Mit dem jetzt vorliegenden Fähigkeitsprofil der Bundeswehr zeigt das Verteidigungsministerium transparent und nachvollziehbar auf, was das im Einzelnen bedeutet.  Was wird die Bundeswehr in den kommenden Jahren leisten müssen, welches Material und Personal braucht sie dafür – dazu gibt es jetzt klare Aussagen. Ebenso klar ist: Dafür braucht es steigende Investitionen in die Bundeswehr. Der Verteidigungshaushalt muss also weiter wachsen und möglichst schon zum Ende der Legislaturperiode 1,5 Prozent des Bruttoinlandsproduktes (BIP) umfassen. Nur so können die notwendigen Investitionen planungssicher umgesetzt werden; nur so bleibt in den kommenden Jahren genug Spielraum für etwaige Anpassungen infolge technischer oder politischer Entwicklungen.“