Ulrich Lange | Stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag

Pressestatement


(Quelle: Tobias Koch)
Teilen

Bund investiert in die Beseitigung der Funklöcher im ländlichen Raum

Zur Mobilfunkstrategie der Bundesregierung, die heute im Kabinett zum Beschluss ansteht, können Sie den Stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, Ulrich Lange, MdB wie folgt zitieren: 
         
"Mobilfunkausbau mit neuer Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft und Fördermitteln in Milliardenhöhe:

Der Mobilfunkausbau wird in den nächsten Jahren eine echte Kraftanstrengung für Bund, Länder und Kommunen. Um diese zu meistern, macht die Bundesregierung jetzt einen riesen Schritt nach vorne. Neben der Glasfaserförderung wird jetzt erstmals organisatorisch und finanziell auch die Mobilfunkförderung in ähnlichem Umfang auf Bundesebene angegangen. Hierzu wird eine Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft gerade für den Ausbau in unwirtschaftlichen Gebieten im ländlichen Raum gegründet. Diese koordiniert den Ausbau und unterstützt die Kommunen. Außerdem stellt der Bund erstmals Fördermittel in Milliardenhöhe für den Mobilfunkausbau zur Verfügung."

Mehr zu: