Ulrich Lange ist stellvertretenden Vorsitzenden der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag

Pressestatement


(Quelle: Fotograf: Irina Wagner)
Teilen

Baukindergeld hilft Familien 

Die Geschäftsführenden Fraktionsvorstände von CDU/CSU und SPD haben im Rahmen ihrer gemeinsamen Klausurtagung heute eine Initiative für mehr bezahlbaren Wohnraum beschlossen. Wesentlichen Element dabei ist das Baukindergeld. Hierzu können Sie den stellvertretenden Vorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Ulrich Lange, wie folgt zitieren: 

Die Koalitionsfraktionen haben heute Beschlüsse zur konkreten Ausgestaltung der ersten Vorhaben der im Koalitionsvertrag vereinbarten Wohnraumoffensive beschlossen. Dazu gehört das Baukindergeld, mit dem wir Familien beim Erwerb einer eigenen Immobilie entlasten wollen. Und das sofort, weshalb der Zuschuss bei vorliegender Baugenehmigung bzw. einem Kaufvertrag rückwirkend ab 1.1.2018 gezahlt wird. Schon im August sollen Anträge für das Baukindergeld über ein KfW-Förderprogramm gestellt werden können. Daneben sollen noch im Sommer die Sonderabschreibungsmöglichkeit im freifinanzierten Wohnungsneubau und Änderungen des Mietrechts gesetzlich umgesetzt werden. Die weiteren Vorhaben der Wohnraumoffensive müssen schnellstens folgen, um unser Ziel, mehr bezahlbaren Wohnraum zu schaffen, umzusetzen.
 

Mehr zu: