Skip to main content
(Quelle: Photothek Berlin/ Köhler)

Veronika Bellmann

Geboren am 20.11.1960

Kinder: 1, verheiratet, römisch-katholisch

Mitglied des Deutschen Bundestages: 17.10.2002 (15. Wahlperiode) - 25.10.2021 (19. Wahlperiode)

Biografie und Veröffentlichungspflichtige Angaben

Geboren am 20. November 1960 in Karl-Marx-Stadt (Chemnitz); katholisch; verheiratet; eine Tochter.

1967 bis 1977 Polytechnische Oberschule Eppendorf; 1977 bis 1980 Fachschulstudium an der Medizinischen Fachschule Neukirchen, Abschluss Krippenpädagogin; 1995 Anschlussqualifizierung zur staatlich anerkannten Erzieherin/Sozialarbeiterin; 1991 bis 1994 Studium der Wirtschafts- und Verwaltungswissenschaften (VWA); 1995 Studium der Rechts-, Kommunikations- und Politikwissenschaften; 2000 bis 2002 berufsbegleitendes Aufbaustudium zur Fachkauffrau für Marketing & Vertrieb (VWA).

1980 bis 1982 Krippenerzieherin in der Kinderkrippe Oederan; 1983 bis 1992 Gruppenleiterin in der Kinderkrippe Eppendorf; 1992 bis 1994 Sozialarbeiterin in der Jugendgerichtshilfe beim Landratsamt Flöha; 1995 bis 2002 Assistentin der Geschäftsleitung der Sita-Entsorgung Sachsen GmbH.

Mitglied in folgenden Fördervereinen: Stasi-Gedenkstätte Hohenschönhausen, Samuel-von-Pufendorf-Gymnasium/Flöha, Peter-Apian-Mittelschule/Leisnig, Konrad-Adenauer-Stiftung, Freiberger Tafel, Klein-Erzgebirge Oederan, Wasserturmverein Siebenlehn; Mitglied im Verein Hospiz- und Palliativdienst BEGLEITENDE HÄNDE e.V., Heimatverein Eppendorf, Schützenverein Eppendorf, Sportverein Eppendorf, Landfrauenverein, Genossenschaft Dorfladen Falkenau, Fairtrade Weltladen Freiberg; Förderverein Hochschule Mittweida.

1989 Gründungsmitglied Bürgerinitiative; bis 1990 parteilos; seit Mai 1990 Mitglied der CDU; 1991 bis 1997 Mitglied des CDU-Landesvorstandes Sachsen; 1996 bis 1999 Vorsitzende des Arbeitskreises "Informationsgesellschaft" beim CDU-Landesverband Sachsen; 1990 bis 2017 Mitglied der Kreistage Flöha, Freiberg und Mittelsachsen; 1994 bis 2002 Mitglied des Sächsischen Landtages, Mitglied des Präsidiums; seit 2008 stellvertretende Vorsitzende des CDU-Kreisverbandes Mittelsachsen.

[Anmerkung der Redaktion: Die biografischen Angaben beruhen auf den Selbstauskünften der Abgeordneten.]