Google +

Rüdiger Kruse

Beauftragter für Maritime Wirtschaft

Kruse, Rüdiger
Bildquelle: 
Götz Wrage
Dieses Foto ist unter einer Creative Commons-Lizenz (Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland) lizenziert.
Hamburg
Hamburg

Rüdiger Kruse

Beauftragter für Maritime Wirtschaft

Geboren am
in
Hamburg
evangelisch
Mitglied des Deutschen Bundestages:
seit 27.10.2009 (17. Wahlperiode)
Geschäftsführer

Adressinfo

Berlin
Platz der Republik 1
11011 Berlin
Telefon: 030/227-70183
Wahlkreis Hamburg-Eimsbüttel (20)
Lappenbergsallee 34
20257 Hamburg
Telefon: 040/57206693
Lappenbergsallee 34
20257
Telefon: 040/57206693
Antworten bei abgeordnetenwatch.de
  • | Rüdiger Kruse

    (...) Die Fragen und Antworten werden anschließend auf der Internetseite des Anbieters veröffentlich. Bei "Frag den Staat" handelt es sich nicht um ein Angebot von einer staatlichen Stelle. Es handelt sich um eine Dienstleistung, die von dem oben genanntem Verein betrieben wird. [...] >

  • | Rüdiger Kruse

    (...) Deutschland hat mit seiner bisherigen Politik bei der Stabilisierung der Euro-Zone keinen Cent verloren. Stattdessen hat unser Land ökonomisch stark profitiert. [...] >

  • | Rüdiger Kruse

    (...) Allen Befürchtungen, Frohlockungen und Untergangs-Prognosen zum Trotz, ist abermals ein tragfähiger Kompromiss erzielt worden. Die Eurozone ist nicht gescheitert. [...] >

  • | Rüdiger Kruse

    (...) Daneben werden die Namen und die Funktionen der beteiligten Akteure und die Ergebnisse einzelner Verhandlungsrunden regelmäßig publiziert. Der Beteiligungsprozess ist, entsprechend der Möglichkeit des Verfahrens, breit angelegt. Von Ende März bis Juli 2014 führte die EU-Kommission eine öffentliche Konsultation zu Investitionsschutz ...[...] >

  • | Rüdiger Kruse

    (...) Die Richtlinien des Denkmalschutz-Sonderprogramms V sehen vor, dass Maßnahmen, die der Substanzerhaltung und Restaurierung im Sinne der Denkmalpflege dienen, förderwürdig sind. Unter diese Zweckbestimmung fällt die Wiederherstellung der historischen Turnhalle. [...] >

  • | Rüdiger Kruse

    (...) Ihre impliziten Vergleiche Deutschlands mit einem totalitären Staat, einer "Bananenrepublik" oder einer Scheindemokratie lehne ich ab. Bei allen kleineren Schwächen, die es eventuell geben mag, können wir Deutsche eines der freiheitlichsten und rechtsstaatlichsten Systeme weltweit genießen. Bei uns werden keine Menschen ...[...] >

  • | Rüdiger Kruse

    (...) Die veröffentlichten Leitlinien dienen als Grundlage, um daraus einen ersten Gesetzesentwurf zu entwickeln. Von einer Neuauflage der Vorratsdatenspeicherung kann zu diesem Zeitpunkt noch keine Rede sein. Der Entwurf wurde vorgelegt, da der Gesetzgeber bisher eine Lücke in der Rechtslage sieht, welche die Ermittlungen gegen ...[...] >

  • | Rüdiger Kruse

    (...) Im Koalitionsvertrag haben CDU/CSU und SPD bezüglich des freien Internetzugangs im Dezember 2013 folgendes vereinbart: "Wir wollen, dass in deutschen Städten mobiles Internet über WLAN für jeden verfügbar ist. Wir werden die gesetzlichen Grundlagen für die Nutzung dieser offenen Netze und deren Anbieter schaffen. [...] >

  • | Rüdiger Kruse

    Vielen Dank für Ihre Frage bei abgeordnetenwatch zu dem Vorschlag meines Kollegen Axel Fischer und mir, deutschen Bürgern Ausgaben aus dem Griechenlandurlaub erstatten zu lassen. Die Idee sieht vor, dass Deutsche, die ihren Urlaub in Griechenland verbracht haben, bei ihrem hiesigen Finanzamt eine Erstattung von Ausgaben erhalten ...[...] >

  • | Rüdiger Kruse

    (...) Dieser Aussage des Bundesfinanzministers stimme ich zu. Lassen Sie uns erst einmal abwarten, welche Schritte die griechische Regierung unternehmen will. Unumstößlich ist, was ein Rechtsgrundsatz ausdrückt: "Pacta sunt servanda!" – Verträge sind einzuhalten. [...] >

Biografie und Veröffentlichungspflichtige Angaben

Biografie

Geboren am 10. Juni 1961 in Hamburg; ledig.

Abitur am Gymnasium Altona; Studium der Medizin bis zum 2. Staatsexamen an der Universität Hamburg.

Geschäftsführer der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Landesverband Hamburg e.V. (SDW); seit 2006 Vorstand der Stiftung Unternehmen Wald.

1975 bis 1993 Junge Union; seit 1977 Mitglied der CDU; 2001 bis 2009  Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft; seit 2006 Ortsvorsitzender der CDU Lokstedt-Niendorf-Schnelsen (Hamburg); seit 2010 Vorsitzender des CDU-Kreisverbandes Eimsbüttel (Hamburg); seit 2011 stellvertretender Landesvorsitzender der CDU Hamburg.

Seit 2009 Mitglied des Deutschen Bundestages für den Bezirk Hamburg - Eimsbüttel.

Seit 2009 ordentliches Mitglied im Haushaltsausschuss, Berichterstatter für Kultur und Medien und das Bundeskanzleramt; ordentliches Mitglied im Rechnungsprüfungsausschuss, Berichterstatter für den Geschäftsbereich des Bundesministeriums der Verteidigung; ordentliches Mitglied im Parlamentarischen Beirat für nachhaltige Entwicklung; stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit.
Mitglied des Vertrauensgremiums nach § 10a der Bundeshaushaltsordnung, Mitglied des Kunstbeirats.

Seit März 2015 Beauftragter für die maritime Wirtschaft der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag; seit Mai 2015 stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft und Energie.

Veröffentlichungspflichtige Angaben

  Entgeltliche Tätigkeiten neben dem Mandat   Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Landesverband Hamburg e.V., Hamburg,   Geschäftsführer, monatlich, Stufe 3   Funktionen in Unternehmen   UMPR GmbH, Strategische Kommunikationsberatung, Hamburg,   Mitglied des Beirates (bis Ende Mai 2015)   Funktionen in Vereinen, Verbänden und Stiftungen   Deutsche Unternehmensinitiative für Energieeffizienz e.V. - DENEFF, Berlin,   Mitglied des Parlamentarischen Beirates   Forum Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft e.V. (FÖS), Berlin,   Mitglied des Beirates   Stiftung Unternehmen Wald, Hamburg,   Vorsitzender   Wirtschaftsrat der CDU e.V., Berlin,   Mitglied der Bundesarbeitsgruppe Staatsfinanzen