Google +

Peter Altmaier

Bundesminister für besondere Aufgaben (Chef des Bundeskanzleramtes)

Peter Altmaier
Bildquelle: 
kuxma
Dieses Foto ist unter einer Creative Commons-Lizenz (Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland) lizenziert.

Peter Altmaier

Bundesminister für besondere Aufgaben (Chef des Bundeskanzleramtes)

Geboren am
in
Ensdorf
römisch-katholisch
ledig
Mitglied des Dt. Bundestages
seit 10.11.1994 (13. Wahlperiode)
Jurist

Adressinfo

Berlin
Platz der Republik 1
11011 Berlin
Telefon: 030/227-71072
Wahlkreis Saarlouis (297)
Saarstr. 4
66740 Saarlouis
Telefon: 06831/944913
Antworten bei abgeordnetenwatch.de
  • | Peter Altmaier

    (...) Steigt der Index, steigen auch die Abgeordnetenentschädigungen; sinkt er, sinken sie ebenso. (...) Die komplette Umstellung der Altersversorgung hatte die Schmidt-Jorzig-Kommission verworfen. [...] >

Biografie und Veröffentlichungspflichtige Angaben

Biografie

Geboren am 18. Juni 1958 in Ensdorf, Saar; katholisch.

1978 Abitur, danach Grundwehrdienst; 1980 bis 1985 Studium der Rechtswissenschaft an der Universität des Saarlandes in Saarbrücken; 1985 Erstes und 1988 Zweites juristisches Staatsexamen; 1985/86 Aufbaustudium "Europäische Integration", Zertifikat über Europäische Studien.

1985 bis 1987 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Staats- und Völkerrecht an der Universität des Saarlandes; 1988 bis 1990 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Europa-Institut der Universität des Saarlandes; seit 1990 Beamter der Europäischen Kommission, dabei von 1993 bis 1994 Generalsekretär der EG-Verwaltungskommission für die soziale Sicherheit der Wanderarbeitnehmer; seit 1994 beurlaubt.

1974 Eintritt in die Junge Union, 1976 Eintritt in die CDU; 1988 bis 1990 Landesvorsitzender der Jungen Union Saar; 2000 bis 2008 Kreisvorsitzender der CDU Saarlouis; seit 2008 sellvertretender Landesvorsitzender der CDU Saar; 2006 bis 2010 Präsident der Europa-Union Deutschland, seitdem Ehrenpräsident.

Mitglied des Bundestages seit 1994; 2004 bis 2005 Justiziar der CDU/CSU-Bundestagsfraktion; November 2005 bis Oktober 2009 Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister des Innern; 27. Oktober 2009 bis 22. Mai 2012 Erster Parlamentarischer Geschäftsführer; Mai 2012 bis Dezember 2013 Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, seit 2013 Chef des Bundeskanzleramtes und Bundesminister für besondere Aufgaben.

Veröffentlichungspflichtige Angaben

Keine veröffentlichungspflichtigen Angaben.