Google +

Manfred Grund

Parlamentarischer Geschäftsführer
Vorsitzender der Landesgruppe Thüringen

Manfred Grund
Bildquelle: 
Laurence Chaperon
Dieses Foto ist unter einer Creative Commons-Lizenz (Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland) lizenziert.
Thüringen
Thüringen

Manfred Grund

Parlamentarischer Geschäftsführer
Vorsitzender der Landesgruppe Thüringen

Geboren am
in
Zeitz
römisch-katholisch
verheiratet, 4 Kinder
Mitglied des Deutschen Bundestages:
seit 10.11.1994 (13. Wahlperiode)
Dipl.-Elektroingenieur

Adressinfo

Berlin
Platz der Republik 1
11011 Berlin
Telefon: 030/227-72370
Wahlkreis Eichsfeld - Nordhausen - Unstrut-Hainich-Kreis I (189)
Wilhelmstr. 20
37308 Heilbad Heiligenstadt
Telefon: 03606/606165
Käthe-Kollwitz-Straße 4
99734 Nordhausen
Telefon: 03606/606165
Antworten bei abgeordnetenwatch.de
  • | Manfred Grund

    (...) Natürlich darf die Politik auch die Risiken und damit verbundenen Ängste in der Bevölkerung nicht außer Acht lassen. Dennoch sollten wir die Entwicklungen im Bereich der Fracking-Technologien, gerade mit Hinblick auf Energiesicherheit und stetig steigende Energiepreise, weiter verfolgen und einen aktiven Dialog zwischen ...[...] >

  • | Manfred Grund

    (...) Zum Thema Gewährleistung des Geheimschutzes im Bundestages möchte ich abschließend feststellen, dass gerade durch die strikte Wahrung der Geheimhaltung, u.a. im Parlamentarischen Kontrollgremium (PKGr) der Bundesregierung im Falle einer beabsichtigten Informationszurückhaltung grundsätzlich sämtliche Argumente abgeschnitten werden ...[...] >

  • | Manfred Grund

    (...) Nach Auffassung des Bundesverfassungsgerichts ist die Bundesregierung nicht verpflichtet, Verschlusssachen, die Dienstgeheimnisse enthalten, dem Bundestag vorzulegen, wenn dieser nicht den von der Bundesregierung für notwendig gehaltenen Geheimschutz gewährleistet. [...] >

  • | Manfred Grund

    (...) Sie dürfen richtig vermuten, dass diese Zehn-Punkte-Regelung von mir als sinnvoll und als notwendig empfunden wurde. Ob weitere Schritte möglich sind, lässt sich erst beantworten, wenn konkrete Vorschläge aus der Mitte des Parlaments formuliert worden sind. [...] >

  • | Manfred Grund

    (...) Zu dem 2013 Geschriebenen stehe ich nach wie vor. Der Bundestag hat im Jahr 2013 die Verhaltensregeln für Mitglieder des Deutschen Bundestages (Anlage 1 der Geschäftsordnung) überarbeitet und die Zehn-Stufen-Regelung eingeführt. Deshalb ist bei der Neugestaltung meiner Homepage dieser Passus nicht mehr herausgestellt worden. [...] >

  • | Manfred Grund

    (...) Als Mitglied des PKGr kann ich Ihnen mitteilen, dass ich weder Belege für ‚Landesverrat‘ noch ‚Mithilfe bei Wirtschaftsspionage‘ feststellen konnte. Es gibt keinen BND-Skandal. Vielmehr ist klar, dass sowohl der Bundesnachrichtendienst als auch dessen Fach- und Dienstaufsicht achtsam agieren und schnellstmöglich auf deutschen ...[...] >

  • | Manfred Grund

    (...) Den behaupteten Geheimdienst-Skandal könne er nicht erkennen, sagte der Eichsfelder dieser Zeitung. Eine intensive Zusammenarbeit mit amerikanischen Diensten sei nach den Anschlägen auf das World-Trade-Center damals unter SPD-Innenminister Schily vereinbart worden. Die Informationsbeschaffung aus den Krisengebieten dieser Welt sei ...[...] >

  • | Manfred Grund

    Danke für die Anfrage zur Abstimmung zur Zeitverlängerung für Griechenland. Ich habe mit Ja gestimmt, so wie ich es in meinem Newsletter "Berlin Ticker" 180 angekündigt habe. Dort schrieb ich am 26. Februar 2015: "Ich werde mit Ja stimmen, verstehe aber meine Zustimmung nicht als Verzicht auf die Verpflichtungen Griechenlands. [...] >

  • | Manfred Grund

    (...) "Vor dem Hintergrund des OTZ- Berichtes vom 22. September 2014, in dem Wissen über angeblich neuerdings eingeschränkte Bespitzelungsaktivitäten der CIA in Europa behauptet wird(2) möchte ich die Frage auch an Sie als langjährig im Bundestag sitzenden CDU- Abgeordneten richten: Wissen Sie, wer in der derzeitigen Regierung und in ...[...] >

  • | Manfred Grund

    (...) Nur mit dieser Ausgangsbasis kann ein erfolgversprechender Weg zu dem vorgenannten Ziel eingeschlagen werden. Denn die Wähler können nicht über Koalitionen sondern nur über die Rangfolge der Listenverbindungen entscheiden. [...] >

Biografie und Veröffentlichungspflichtige Angaben

Biografie

Geboren am 3. Juli 1955 in Zeitz; römisch-katholisch; vier Kinder.

Abitur in Lützen. Anschließend Tätigkeit als Turbinenmaschinist im Braunkohlenkombinat Deuben. 1974 bis 1975 Grundwehrdienst. 1976 bis 1980 Studium der Elektrotechnik an der Technischen Universität Dresden.

1980 bis 1990 Netzingenieur im Energiekombinat Erfurt, Betriebsteil Bleicherode; Oktober 1990 bis Juni 1994 Erster Kreisbeigeordneter und Dezernent in der Kreisverwaltung Heiligenstadt.

Bis 1990 ohne parteipolitische Bindung. Herbst 1989 Sprecher der Bürgerinitiative Heiligenstadt; Eintritt in die CDU Januar 1990.

Mitglied des Bundestages seit 1994; seit Oktober 1998 Parlamentarischer Geschäftsführer der CDU/CSU-Fraktion.

Veröffentlichungspflichtige Angaben

Keine veröffentlichungspflichtigen Angaben.