Google +

Katherina Reiche

Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur

Katherina Reiche (Foto: Laurence Chaperon)
Bildquelle: 
Laurence Chaperon
Dieses Foto ist unter einer Creative Commons-Lizenz (Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland) lizenziert.

Katherina Reiche

Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur

Geboren am
in
Luckenwalde
Mitglied des Dt. Bundestages
seit 26.10.1998 (14. Wahlperiode)
Dipl.-Chemikerin

Adressinfo

Berlin
Platz der Republik 1
11011 Berlin
Telefon: 030/227-77603
Wahlkreis Potsdam - Potsdam-Mittelmark II - Teltow-Fläming II (61)
Friedrich-Ebert-Str. 70
14469 Potsdam
Telefon: 0331/9099725
Antworten bei abgeordnetenwatch.de
  • | Katherina Reiche

    (...) Grundlage des Gesetzentwurfs sind die Empfehlungen einer unabhängigen Kommission zu Fragen des Abgeordnetenrechts, die der Deutsche Bundestag Ende 2011 einvernehmlich eingesetzt hat. Auftrag der Kommission war es, Vorschläge für ein transparentes, der Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts entsprechendes Verfahren für die ...[...] >

  • | Katherina Reiche

    (...) Das Thema Lärmschutz wird in der Koalitionsarbeitsgruppe sehr ausführlich besprochen. Uns geht es vor allem darum, die Lärmbelastung insgesamt zu reduzieren. [...] >

  • | Katherina Reiche

    (...) Wie Sie nach wie vor den dort stehenden Kommentaren entnehmen können, fand keinesfalls ein Zensur statt. Als Betreiberin der Facebookseite sehe ich mich aber wohl in der Pflicht und Verantwortung beleidigende Kommentare, egal gegen wen gerichtet, von der Seite zu entfernen. [...] >

  • | Katherina Reiche

    (...) Die Bundesregierung hat sich erst kürzlich wieder klar zur Netzneutralität bekannt. Notfalls werden, das hat mein Kollege, der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft Hans-Joachim Otto MdB, auf dem 4. Fachdialog Netzneutralität am 5. Juni 2013 hervorgehoben, die rechtlichen Rahmenbedingungen ...[...] >

Biografie und Veröffentlichungspflichtige Angaben

Biografie

Geboren am 16. Juli 1973 in Luckenwalde; evangelisch; verheiratet, drei Kinder.

Abitur. Chemiestudium, 1997 Abschluss als Diplomchemikerin, wissenschaftliche Assistentin.

1992 Eintritt in die Junge Union, 1996 in die CDU; Mitglied der Frauen-Union. Mitglied des Landesvorstandes der CDU Brandenburg.

Mitglied des Bundestages seit 1998; 2009 bis Dezember 2013 Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, seit Dezember 2013 Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur.

Veröffentlichungspflichtige Angaben

Funktionen in Körperschaften und Anstalten des öffentlichen Rechts

Deutsches Museum, München,

Mitglied des Kuratoriums

Funktionen in Vereinen, Verbänden und Stiftungen

Bundesverband Deutscher Stiftungen e.V., Berlin,

Mitglied des Parlamentarischen Beirates, ehrenamtlich

Förderverein der Ernst-Moritz-Arndt-Grundschule Luckenwalde e.V., Luckenwalde,

Mitglied des Vorstandes

Förderverein Katholische Marienschule Potsdam, Potsdam,

Mitglied des Vorstandes

Gesellschaft zur Förderung des Unternehmernachwuchses e.V.,

Baden-Baden,

Mitglied des Kuratoriums

Robert Bosch Stiftung, Stuttgart,

Mitglied des Beirates "Frauen in der Wissenschaft"

Stiftung Begegnungsstätte Gollwitz, Berlin,

Mitglied des Kuratoriums