Skip to main content
(Quelle: Jürgen Weisheitinger)

Diana Stöcker

Geboren am 19.05.1970 in Karlsruhe

Kinder: 1, evangelisch

Mitglied des Deutschen Bundestages: seit 26.10.2021 (20. Wahlperiode)

Bürgermeisterin a.D., Geschäftsführerin Technologie- und Gründerzentrum, Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Politikwissenschaftlerin M.A.

Ausschuss: Ausschuss für Gesundheit

Biografie und Veröffentlichungspflichtige Angaben

Geboren am 19. Mai 1970 in Karlsruhe; evangelisch; eine Tochter.
1989 Abitur in Stutensee; 1989 bis 1994 Studium der Politikwissenschaften und Germanistik an der Universität des Saarlandes in Saarbrücken und im englischen Newcastle upon Tyne (Abschluss Magister Artium); 1998 bis 1999 Führungsakademie des Landes Baden-Württemberg (Absolventin des 12. Jahrgangs); 2011 bis 2013 berufsbegleitendes Studium der Humangeographie / Stadt- und Regionalplanung an der Universität Basel (Schweiz).
1994 bis 1999 Referentin Öffentlichkeitsarbeit, ab 1995 Konzern-Pressesprecherin, ab 1996 Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit von EnBW Badenwerk AG Karlsruhe; 1999 bis 2000 Leitung Zentralstelle für Wirtschaftsförderung der Stadt Lörrach; 2000 bis 2015 Geschäftsführerin des Innocel Innovation-Centers Lörrach.
2015 bis 2021 Bürgermeisterin der Großen Kreisstadt Rheinfelden (Baden), zuständig für Soziales, Kultur, Öffentliche Ordnung und Bürgerdienste.
Seit 2014 Kreisrätin des Landkreises Lörrach; sozialpolitische Sprecherin der CDU-Kreistagsfraktion; 2018 bis 2020 Präsidentin des District-Rates des Trinationalen Eurodistricts Basel, aktuell Vizepräsidentin.
Mitglied im Bezirksvorstand CDU Südbaden, Mitglied im Vorstand der CDU-Kreistagsfraktion, Mitglied im Kreisvorstand CDU Lörrach, Mitglied im Stadtverband CDU Rheinfelden.
Mitglied der Mittelstands- und Wirtschaftsunion (MIT) und der Klima Union e.V..
Mitglied des Deutschen Bundestages seit 2021.


[Anmerkung der Redaktion: Die biografischen Angaben beruhen auf den Selbstauskünften der Abgeordneten.]