Google +

Bernhard Kaster

Parlamentarischer Geschäftsführer der CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Obmann im Ausschuss für Wahlprüfung, Immunität und Geschäftsordnung

Bildquelle: 
Fotograf: Laurence Chaperon
Rheinland-Pfalz
Rheinland-Pfalz

Bernhard Kaster

Parlamentarischer Geschäftsführer der CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Obmann im Ausschuss für Wahlprüfung, Immunität und Geschäftsordnung

Geboren am
in
Trier
römisch-katholisch
verheiratet, 2 Kinder
Mitglied des Deutschen Bundestages:
seit 17.10.2002 (15. Wahlperiode)
Bürgermeister a.D.

Adressinfo

Berlin
Platz der Republik 1
11011 Berlin
Telefon: 030/227-77758
Wahlkreis Trier (204)
Am Palastgarten 8
54290 Trier
Telefon: 0651/9993767
Antworten bei abgeordnetenwatch.de
  • | Bernhard Kaster

    Vielen Dank für Ihren Hinweis auf die Lärmsituation, der Sie sich in Trier-Ehrang durch militärische Übungsflüge aus Spangdahlem ausgesetzt fühlen. Ich kann Ihren Ärger sehr gut nachvollziehen. [...] >

  • | Bernhard Kaster

    (...) Wir als Unionsfraktion setzen uns immer für die gewaltfreie Lösung von Konflikten ein. Gerade in der Ukrainekrise hat die Bundesregierung auf eine solche Lösung gesetzt. [...] >

  • | Bernhard Kaster

    (...) Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass ich generell keine Referentenentwürfe und deren Inhalt kommentieren kann. (...) Ondere nicht, wenn es sich um einen nicht-abgestimmten Referentenentwurf handelt. Als Abgeordnete sollten wir in der Bewertung warten, bis die Bundesregierung einen abgestimmten Kabinettsentwurf vorlegt und der ...[...] >

  • | Bernhard Kaster

    (...) Die Sicherstellung, dass kein in Deutschland zugelassener PKW mehr belastet wird, soll nach dem Kabinettsbeschluss dadurch gewährleistet werden, dass analog zu den Regelungen der Kfz-Steuer unterschiedliche Mautbeträge für unterschiedliche Schadstoffklassen eingeführt werden. Es gibt also keinen einheitlichen Mautbetrag. [...] >

  • | Bernhard Kaster

    (...) Für eine geistig-politische Auseinandersetzung mit den Themen Islamismus sowie Deradikalisierung wurde schon vor geraumer Zeit die Initiative Sicherheitspartnerschaft ins Leben gerufen. Ein universeller Ansatz ist zur Prävention von Extremismus unverzichtbar. [...] >

  • | Bernhard Kaster

    (...) Da innerhalb der Koalition noch einige fachliche Fragen beim Thema Zulassung der gentechnisch veränderten Maissorte 1507 offen sind, stimmte die Bundesregierung mit "Enthaltung". Von einem durch die CDU ausgeübten "Zwang" kann also nicht die Rede sein. [...] >

  • | Bernhard Kaster

    (...) Der Truppenübungsplatz Baumholder ist mehr als 40 km entfernt. Weder die örtlich ansässigen Kommunalpolitiker, noch die befragten Bürger teilen Ihre Schilderung. [...] >

  • | Bernhard Kaster

    (...) Bei der Energiepolitik ist auf europäischer Ebene eine ganzheitliche Betrachtung des Systems, d.h. mehr Kohärenz zwischen den verschiedenen Politikinstrumenten und mehr Flexibilität der Schlüssel. Dies könnte durch weniger Zielvorgaben erreicht werden, aber auch durch eine bessere Abstimmung der Maßnahmen untereinander. [...] >

Biografie und Veröffentlichungspflichtige Angaben

Biografie

Geboren am Freitag, 01. November 1957 in Trier, römisch-katholisch, verheiratet, 2 Kinder

Diplomverwaltungswirt (FH).

1975 bis 1997 Beamter im rheinland-pfälzischen Landesdienst, u. a. Bezirksregierung Trier, Verteidigungslastenverwaltung, Ministerium des Innern und für Sport Rheinland-Pfalz und in der Gesundheitsverwaltung. 1997 bis 2002 direkt gewählter hauptamtlicher Bürgermeister der Verbandsgemeinde Trier-Land.

Engagiert für den Malteser Hilfsdienst, für den Freundschaftskreis Region Trier/Podolsk (Russland) und für zahlreiche kulturelle Institutionen und Vereine.

Mitglied der CDU seit 1976, seit 2007 Kreisvorsitzender der CDU Trier, elf Jahre CDU-Stadtbezirksvorsitzender in Trier-Pfalzel, 1989 bis 1997 Mitglied des Stadtrates Trier und mehrerer Ausschüsse, Mitglied im Bundesvorstand der Kommunalpolitischen Vereinigung, Mitglied im Beirat der Bundesnetzagentur sowie im Präsidium des Deutschen Gemeinde- und Städtebundes.

Mitglied des Bundestages seit 2002; Mitglied des Ältestenrates, seit November 2005 Parlamentarischer Geschäftsführer der CDU/CSU-Fraktion.

 

Veröffentlichungspflichtige Angaben

  Funktionen in Körperschaften und Anstalten des öffentlichen Rechts   Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation,   Post und Eisenbahnen, Bonn,   Mitglied des Beirates (bis 20.03.2014)   Sparkasse Trier, Trier,   Mitglied des Verwaltungsrates (bis 31.12.2014)   Funktionen in Vereinen, Verbänden und Stiftungen   Deutscher Städte- und Gemeindebund e.V., Berlin,   Mitglied des Präsidiums