Skip to main content
(Quelle: Fotograf Tobias Koch)

Artur Auernhammer

Geboren am 09.03.1963 in Oberhochstatt

ledig, evangelisch

Mitglied des Deutschen Bundestages: 29.07.2004 - 18.10.2005 (15. Wahlperiode) und seit 22.10.2013 (18. Wahlperiode)

Landwirtschaftsmeister

Ausschuss: Ausschuss für Ernährung und Landwirtschaft

Biografie und Veröffentlichungspflichtige Angaben

Geboren am 9. März 1963 in Oberhochstatt, Stadt Weißenburg; evangelisch-lutherisch.

Berufsfach- und Berufsaufbauschule für Landwirtschaft in Ansbach; Landwirtschaftliche Lehre; Landwirtschaftliche Fachschule in Weißenburg;
Höhere Landbauschule Triersdorf; Studienkurs "Landwirtschaft und Interessenvertretung" an der Deutschen Landjugendakademie in Bonn–Röttgen;
1995 Übernahme des elterlichen Bauernhofes;
1988 bis 2017 Mitglied im Kreisvorstand, 
2002 bis 2016 Ortsobmann, des Bayerischen Bauernverbands (BBV); bis zum Eintritt in den 18. Deutschen Bundestag: ehrenamtlicher Richter am Bayerischen Verwaltungsgerichtshof (Flurbereinigungsgericht);
2012 bis 2016 ehrenamtlicher Richter am Oberlandesgericht Nürnberg (Landwirtschaftssenat).

1994 Eintritt in die CSU; seit 1998 Delegierter für Parteitag und Parteiausschuss der CSU.

1993 Eintritt in die AGL - Arbeitsgemeinschaft Landwirtschaft der CSU;
1998 bis 2013 Bezirksvorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Landwirtschaft in Mittelfranken; stellvertretender Landesvorsitzender der AGL;
2011 Gründungsmitglied und bis 2017 stellvertretender Landesvorsitzender des
Arbeitskreises Energiewende (AKE) der CSU.

Seit 1996 Mitglied des Kreistags Weißenburg-Gunzenhausen, seit 2002 Mitglied des Stadtrates Weißenburg.

Mitglied u.a. AG Kommunalpolitik der CDU/CSU-Bundestagsfraktion; Gesprächskreis Landwirtschaft der CDU/CSU-Bundestagsfraktion; Gesprächskreis Jagd, Fischerei und Natur der CDU/CSU-Bundestagsfraktion.


Mitglied des Bundestages 2004 bis 2005 und seit 2013.


[Anmerkung der Redaktion: Die biografischen Angaben beruhen auf den Selbstauskünften der Abgeordneten.]



Google Map Loading...