Video


Teilen

Was ist eigentlich ein Nachtragshaushalt?

Kaum eine Familie, die die Folgen von Corona nicht spürt. Daher verabschiedet der Bundestag den größten Nachtragshaushalt in der Geschichte Deutschlands: 156 Milliarden Euro werden unter anderem ausgegeben für: Krankenhäuser und Schutzkleidung, Impfstoffentwicklung, Kurzarbeitergeld, Soforthilfen für Selbstständige und Kleinunternehmer sowie zur Existenzsicherung von Geringverdienern. Aber wie funktioniert überhaupt so ein Nachtragshaushalt und warum braucht man ihn?

Weitere Videos