Video


Teilen

Heveling: So sieht der Vorschlag zur Wahlrechtsreform aus | Bundestag

Die Wahlrechtsreform steht am 25. August auf der Tagesordnung des Koalitionsausschusses. Um einen immer größeren Bundestag zu vermeiden, hatte sich die Unionsfraktion vor der Sommerpause auf ein Reformvorschlag verständigt.

Dem Vorschlag nach sinkt die Zahl der Wahlkreise von 299 auf 280 und einige Listenmandate im Falle einer zu großen Zahl von Direktmandaten gestrichen werden. Außerdem könnten bis zu sieben Überhangmandate nicht zugeteilt werden.

Weitere Videos