Video


Teilen

Statement vor der Fraktionssitzung: "Mordfall Lübcke rückhaltlos aufklären"

Überschattet vom Mord an dem Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke kommt der Bundestag zu seiner letzten Sitzungswoche vor der Sommerpause zusammen. Zum Auftakt am Dienstag forderte der Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Ralph Brinkhaus, eine rückhaltlose Aufklärung der Tat, die offenbar einen rechtsextremen Hintergrund hat. Ralph Brinkhaus, CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt sowie zahlreiche andere Unionsabgeordnete trugen sich in das Kondolenzbuch für den ermordeten CDU-Politiker ein.

Weitere Videos