Vergewaltigung ist eine Kriegswaffe
Bildquelle: picture alliance/ZUMA Press/Sumy Sadurni; Getty Images/Veronique de Viguerie; iStock/JudyDillon (v.l.n.r.)

Die Terrormiliz IS hat im Sommer 2014 im Nordirak tausende jesidische Frauen und Kinder vergewaltigt, versklavt oder getötet. Noch immer sind mehr als 3.000 von ihnen in der Hand der Terroristen. 

[...] >

Das barbarische Vorgehen zeigt, dass sexualisierte Gewalt häufig als strategisches Mittel der Kriegsführung verwendet wird: aktuell im Nordirak oder im Kongo, in der Vergangenheit in Ruanda, in Bosnien oder etwa im Zweiten Weltkrieg.

Gemeinsam mit der Menschenrechtsorganisation Hawar.help e.V. bietet die CDU/CSU-Bundestagsfraktion diesen Frauen ein Forum. Selbstbewusst und ungebrochen beenden sie das Schweigen, berichten über ihre eigene Geschichte und werden so zum Vorbild für andere.

Wie können Deutschland und die internationale Gemeinschaft den Überlebenden helfen? Wie steht es um humanitäre Hilfsprojekte? Wie werden die Täter juristisch verfolgt? Diese und andere Fragen wollen wir mit Ihnen diskutieren, um Rückschlüsse für unsere parlamentarische Arbeit zu ziehen.

Wir laden Sie herzlich ein am Donnerstag, 29. Juni 2017, 14.00 Uhr Sitzungssaal der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, 3N001, Reichstagsgebäude, Platz der Republik 1, 11011 Berlin.

Wir freuen uns, dass Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller und Menschenrechtsaktivistin Bianca Jagger an der Veranstaltung teilnehmen werden.

Mit freundlichen Grüßen

Volker Kauder MdB
Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion

Referenten

Volker Kauder, Vorsitzender der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Volker Kauder Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Angela Merkel
Dr. Angela Merkel Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland
Vorsitzende der CDU Deutschlands
Karin Maag (Foto: Andreas Krüger)
Karin Maag Vorsitzende der Gruppe der Frauen
Alle Referenten

Organisatorische Hinweise

  • Anmeldung unter www.cducsu.de/veranstaltungen bis 22. Juni 2017. Aus Sicherheitsgründen ist die Angabe Ihres Geburtsdatums bei der Anmeldung unbedingt erforderlich. 
  • Veranstaltungsort: Sitzungssaal der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, Reichstagsgebäude, Raum 3N001, Zugang über den Eingang Süd des Reichstagsgebäudes (Scheidemannstraße). Externe Gäste werden vom Eingang zum Veranstaltungsort geleitet. Der Zugang ist barrierefrei.
  • Einlass: Ab 13.00 Uhr. Bitte halten Sie am Eingang ein Ausweisdokument bereit. Planen Sie im Hinblick auf erforderliche Sicherheitskontrollen ausreichend Zeit ein.
  • Koordination und Planung: Anja Karliczek MdB, Parlamentarische Geschäftsführerin der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag.
  • Fachliche Vorbereitung: Lutz Töpfer, Planungsgruppe der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, T +49 30. 2 27-5 10 79.
  • Pressebetreuung: Alexandra Deveci, Pressestelle der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, T +49 30. 2 27-5 25 11.
  • Organisation: Daniela Renner und René Heise, Innerer Dienst der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, T +49 30. 2 27-5 22 38 oder -5 25 13