Google +
21. Mär 12

Stabile Rahmenbedingungen für Industrie und Arbeitsplätze in Deutschland

Die Industrie ist eine der tragenden Säulen der deutschen Wirtschaft. In Deutschland hängen Wohlstand und Beschäftigung in weit größerem Umfang von der Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit des verarbeitenden Gewerbes ab als in anderen vergleichbar entwickelten Ländern. So liegt sein Anteil an der Gesamtleistung der Wirtschaft in Deutschland bei etwa 20 Prozent, in den USA, Großbritannien und Frankreich bei zehn bis zwölf Prozent und in Japan bei 18 Prozent.

Kongress Deutscher Bundestag, Reichstagsgebäude, CDU/CSU-Fraktionssitzungssaal Arbeit, Wirtschaft

Der wirtschaftliche Erfolg der deutschen Industrie schlägt sich unmittelbar auf dem Arbeitsmarkt nieder. Im letzten Jahr waren im verarbeitenden Gewerbe 131.000 Personen mehr beschäftigt als noch 2010. Hinzu kommt die starke Zunahme der Erwerbstätigenzahl bei den unternehmensnahen Dienstleistungen, an der die Industrie wegen ihrer zunehmenden Verflechtung mit dem Dienstleistungssektor maßgeblichen Anteil hat.

Diese Erfolge müssen immer wieder neu erarbeitet werden. Wie gewährleisten wir einen zuverlässigen und zukunftssicheren politischen Rahmen, damit Deutschland ein international wettbewerbsfähiges Industrieland bleibt und seine Unternehmen auch in Zukunft über alle Wertschöpfungsstufen hinweg auf den Weltmärkten erfolgreich sind? Diese und weitere aktuelle Fragen wollen wir mit Ihnen und weiteren Experten gemeinsam diskutieren.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

 

Volker Kauder
Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion

Dr. Michael Fuchs MdB
Stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion

Referenten

Alle Referenten >

Organisatorische Hinweise

  1. Wir bitten um Anmeldung bis zum 16.03.2012. Aus Sicherheitsgründen ist die Angabe Ihres Geburtsdatums bei der Anmeldung unbedingt erforderlich. Bei Erreichen der maximalen Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung nicht mehr möglich. Sie erhalten nach Eingang Ihrer Anmeldung keine Bestätigung.
  2. Bei Fragen zur Anmeldung: Marianne Kraus, Büro des Stellvertretenden Vorsitzenden der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, Dr. Michael Fuchs MdB, Telefon: +49 (0)30 227 77226.
  3. Einlass ab 11:30 Uhr. Planen Sie im Hinblick auf die erforderlichen Sicherheitsmaßnahmen bitte ausreichend Zeit ein. Halten Sie am Eingang bitte die Einladung und Ihren Personalausweis bereit.
  4. Pressebetreuung: Dr. Dominik Geißler, Pressestelle der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, Telefon:+49 (0)30 227 52703.
  5. Organisation: Christiane Blohm und Gisela Opitz, Innerer Dienst der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, Telefon: +49 (0)30 227 52238 oder +49 (0)30 227 52519.