Skip to main content
(Quelle: UKSH)

Prof. Dr. Thomas Bahmer

Internist und Pneumologe am UKSH, Christian-Albrechts-Universität Kiel

Vita

Herr Professor Bahmer leitet am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Kiel, eine bevölkerungsbasierte Studie zu den Langzeitfolgen einer SARS-CoV-2 Infektion. Die COVIDOM-Studie, die innerhalb der Strukturen des Nationalen Pandemie Kohortennetzes (NAPKON) durchgeführt und vom Netzwerk Universitätsmedizin (NUM) gefördert wird, hat inzwischen >3.500 Studienteilnehmer*innen an drei Studienstandorten rekrutiert und führt jährliche Nachverfolgungsvisiten durch.

Neben Post-/Long-COVID betreffen die weiteren Forschungsschwerpunkte von Herrn Professor Bahmer das Verständnis von Asthma bronchiale im Erwachsenen- und Kindesalter und die Identifikation von Faktoren, die zu einer Persistenz und Chronifizierung der Erkrankung führen. Im Deutschen Zentrum für Lungenforschung (DZL) betreibt er seit 2013 ein langfristiges, longitudinales Kohortenprojekt, in dem Kleinstkinder sowie Jugendliche mit Asthma bronchiale intensiv charakterisiert und über viele Jahre nachverfolgt werden.

Als ausgebildeter Internist und Pneumologe ist Herr Professor Bahmer Mitherausgeber der Zeitschrift PNEUMOLOGIE. Neben den zuvor genannten Beobachtungsstudien ist er auch an zahlreichen Interventionsstudien in den Indikationsgebieten Asthma, COPD und COVID-19 beteiligt.

Letzte Veranstaltung mit Prof. Dr. Thomas Bahmer

07 Nov 2023
Fachgespräch

Fachgespräch digital | Long COVID, ME/CFS und Post-Vac-Syndrom: Durch mehr Forschung zurück ins Leben!

In Deutschland leiden aktuellen Studien zufolge etwa 2,5 Millionen Menschen an den Folgen einer COVID-Infektion. Die Auswirkungen sind höchst unterschiedlich. Die einen kämpfen sich jeden Tag extrem erschöpft durch Alltag, Beruf und Sozialleben, andere können das abgedunkelte Zimmer kaum verlassen.